20. Juni 2016

Sonnenschutz

Sonnencreme: lieber mehr!

Sonnenschutz
© mangostock/iStockphoto.com

Den ganzen Tag draußen spielen – das ist Sommerfreude pur. Damit sie nicht vom Sonnenbrand getrübt wird, ist häufiges Cremen angesagt. Das ist die richtige Dosis.

Untersuchungen zeigen, dass Eltern eher zu wenig Sonnencreme nehmen. Aber wie viel Schutz braucht die Haut? Unser Rezept ist ganz einfach!

Den Körper in 11 Zonen einteilen:

  1. Kopf und Nacken
  2. linker Arm
  3. rechter Arm
  4. oberer Rücken
  5. unterer Rücken
  6. Brustbereich
  7. Bauchregion
  8. linker Oberschenkel
  9. rechter Oberschenkel
  10. linker Unterschenkel und Fuß
  11. rechter Unterschenkel und Fuß.

Auf jede einzelne Zone kommt ein kräftiger Strich Sonnenmilch in der Länge eures Mittelfingers. Das entspricht fünf Sprühstößen eines Sonnensprays. Die Sonnencreme gleichmäßig auftragen und oft nachcremen. Zum Beispiel immer dann, wenn das Kind aus dem Wasser kommt, im Sand spielt oder herumtobt. Durchs Schwitzen und Abrubbeln der Haut lässt der UV-Schutz nämlich nach.

Spielen und planschen mit dem Baby, Schiffchen zum Selberbauen, Experimente mit Wasser – im Sommer-Heft „Happy family“ finden Familien viele tolle Ideen für die schönste Zeit des Jahres. Jetzt in der neuen Ausgabe von Leben & erziehen, am Kiosk!

Schlagwörter:

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an datenschutz@junior-medien.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern