10. Dezember 2016

Gedichte zum Fest

Weihnachtsverse zum Aufsagen

Gedichte zum Fest
© Kzenon/Shutterstock.com

Das Christkind kommt bald, darüber freuen sich Jung und Alt. Unterm Schein des Weihnachtsbaum und dem festlichen Kerzentraum sprechen die Kinder ein Gedicht – von schwer bis ganz schlicht.

Weihnachtsverse für die Kleinsten

Liebes Christkind,
komm in unser Haus!
Ich stehe am Fenster
und schau nach dir aus.

Weihnachtsverse für Kindergartenkinder

Oh, schaut und hört!
Oh, schaut nur, wie im Dunkeln
die Weihnachtskerzen funkeln!

Oh, hört nur, wie die Glocken klingen,
wie Engel von der Weihnacht singen!

Wir rufen laut: „Hurra!
Endlich ist das Christkind da!“

Weihnachtsverse für größere Kinder

Bald ist Weihnacht,
wie freu‘ ich mich drauf!
Da putzt uns die Mutter
ein Bäumlein schön auf.
Es glänzen die Äpfel,
es funkeln die Stern‘.
Wie hab‘n wir doch alle
das Weihnachtsfest gern!

(Volksgut)

Noch mehr Gedichte

Fünf weitere schöne Weihnachtsgedichte für Kindergarten- oder Schulkinder – HIER klicken!

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern