5. Juli 2018

Abschied von der Windel

Ist dein Kind fit fürs Töpfchen?

Abschied von der Windel
© Hunger & Simmeth

Die warme Jahreszeit ist ideal für die ersten Versuche mit dem Töpfchen. Wenn dann mal was in die Hose geht – kein Problem. Wichtig ist, dass das Kind auch bereit ist fürs Sauberwerden. So erkennen Eltern das.

Sauberwerden: So zeigt Ihr Kind, dass es langsam bereit fürs Töpfchen ist

  • Das Kind sucht sich ein einsames Plätzchen, um in die Windel zu machen oder unterbricht das Spiel.
  • Das Kind interessiert sich für seinen Körper und dessen Ausscheidungen. Es gibt ihnen Namen wie „Pipi“ und „Kacka“.
  • Es betreibt intensive Feldstudien: „Mama, wo kommt bei dir Kacka raus?“
  • Das große und kleine Geschäft faszinieren den Nachwuchs. Er entdeckt das „Aa“ des Nachbarhundes, der Teddy wird gewickelt, die Puppe aufs Töpfchen gesetzt.
  • Das Kind tänzelt, zwickt die Beine zusammen, setzt sich auf die Fersen: Ein gutes Zeichen, dass es den Druck der vollen Blase spürt und nicht erst das Überlaufen.
  • Das Kind schlägt Alarm – und zwar neuerdings, bevor es muss. Sagen Sie jetzt bitte nicht: „Du hast ja eine Windel an!“. Bieten Sie an, gemeinsam aufs Klo zu gehen. Wenn das Kind das nicht will, ist es auch okay.

Weg mit der Windel

Wie Kinder ganz entspannt sauber werden, lesen Sie im aktuellen Sonderheft Babys richtig fördern. Im großen Dossier „Zeit fürs Töpfchen“ haben wir Antworten auf Elternfragen und viele Experten-Tipps. Dazu eine Vorlesegeschichte: Erst Pipi machen!
Babys richtig fördern gibt’s jetzt am Kiosk oder online im Shop!

2 Kommentare

  1. grisu66 sagt:

    Wie alt sie? Ich habe meine von Anfang an oft unten ohne gelassen und deswegen in dieser Richtung keine Problem gehabt.
    Wenn dein Kind ohne Windel rumrennen soll,mußt du dir aber gewiss sein,das sie überall pisseln kann und bitte dann nicht rummosern,sondern in aller Ruhe aufwischen.Und wenn dein Kind nicht bereit ist,da hilft keine Dressur und kein Gewaltakt,sondern Liebe,Verständnis und Ruhe.Und wenn sie das Alter hat zum trocken werden,mach sie spielerisch mit den Töpfchen oder Wc vertraut.Zeig ihr das das WCgehn nicht schlimm ist,aber wie gesagt,das Tempo bestimmt dein Kind und nicht du.

  2. christian sagt:

    wie kann ich mein tochter die windel
    ab gewönnen

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an datenschutz@bayard-media.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern