14. Juli 2017

Wenn's beim Pipimachen brennt

Blasenentzündung bei Kindern – Antworten auf Ihre Fragen

Wenn's beim Pipimachen brennt
© Alena Ozerova/Shutterstock.com

Wenn Kindern die Sitzung auf dem Töpfchen Schmerzen bereitet oder die Windel anders riecht, steckt meist eine Blasenentzündung dahinter. Kinderarzt Dr. Martin Lang beantwortet die wichtigsten Elternfragen.

Wie erkenne ich, dass mein Baby eine Blasenentzündung hat?

„Bei den Kleinen verrät es die Windel – der Urin riecht meist streng“, sagt Dr. Martin Lang, Landesverbandsvorsitzender der Kinder- und Jugendärzte in Bayern. „Zudem sind die Babys häufig quengelig und trinken schlecht.“ Die Größeren nässen oft ein, obwohl sie eigentlich schon sauber sind. Ein weiteres Symptom ist ein Brennen beim Wasserlassen. Bei älteren Kindern ist eine Entzündung meist leichter zu erkennen, denn sie sagen, dass sie Schmerzen haben.

Wie können Eltern die Schmerzen lindern?

„Wärme tut immer gut“, weiß der Kinderarzt. Legen Sie Ihrem Kind eine Warmflasche oder ein Kirschkernkissen auf die Blase. „Was auch hilft, sind Sitzbäder oder ein Bad in der warmen Wanne – dann geht das Wasserlassen wieder leichter.“ Tipp: Geben Sie Ihrem Kind viel zu trinken, am besten Blasentee mit Birke, Schachtelhalm oder Goldrute. So werden die Keime schneller ausgespült.

Wann muss ich mit meinem Kind zum Arzt?

„Bekommt es Fieber, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen“, empfiehlt der Experte. Ein Arztbesuch ist außerdem notwendig, wenn Ihr Kind nicht nur beim Wasserlassen über Schmerzen klagt, sondern ihm auch andere Körperregionen wehtun, etwa der untere Rückenbereich. „Auch bei der ersten Blasenentzündung sollten Sie unbedingt zum Arzt gehen“, rät Dr. Lang. „Denn dann wird ein Ultraschall gemacht, um innere Fehlbildungen (etwa eine Verengung der Harnröhre) auszuschließen.“

Wie kann ich einer Blasenentzündung vorbeugen?

Wichtig ist Wärme: Ziehen Sie Ihrem Kind nach dem Baden sofort trockene Kleidung an. Außerdem sollten Eltern ihren Kindern richtige Hygiene beibringen. „Nach dem Toilettengang immer von vorne nach hinten abwischen“, sagt der Arzt. „Oft verursachen Stuhlkeime, die in die Harnröhre gelangen, eine Blasenentzündung.“ Zeigen Sie Ihren Kleinen also, wie es richtig geht.

Warum bekommen Kinder oft eine Blasenentzündung?

Grund ist meist eine Unterkühlung. Das ist bei einem längeren Aufenthalt im Schwimmbad schnell passiert, wenn die Kleinen ihre nassen Badesachen anbehalten. „Die Haut in der Genitalregion ist dann unterkühlt und wird dadurch schlecht durchblutet. So können Keime leichter eindringen und zu Entzündungen führen“, sagt Dr. Lang.

Wenn’s auch bei Mama schmerzt

Tipps von betroffenen Müttern

  • Bärentraubenblätter-Tablette
  • Milchsäurebäder oder -zäpfchen nehmen
  • Preiselbeer- oder Cranberrysaft trinken
  • Wasser mit Natron trinken

Wenn die Blasenentzündung länger dauert, bitte unbedingt zum Arzt gehen!

Schlagwörter: , ,

3 Kommentare

  1. Josie sagt:

    https://www.umfrageonline.com/s/287981e
    Hallo liebe Eltern,
    wir eine Praktikumsgruppe machen zur kinderfreundlichen Benutzung von Medikamenten gegen Blasenentzündungen eine Umfrage und freuen uns über ihre Teilnahme.
    Danke

  2. grisu66 sagt:

    Meine Kinder laufen stets mit nackten Füßen rum und haben bis jetzt keine Blasenentzündung gehabt.
    Aus deiner Schreiber werd ich nicht ganz schlau.Ohne Punkt und Komma und so verwirrend.
    Aber wenn das so oft ist,warum befragst du deinen Arzt nicht intensiver? Er kann dir besser sagen was deine Kinder brauchen und welches Mittel hilft.
    Und seh zu das sie warme Füß eben haben und nicht auf kalten Untergrund sitzen.Den der kalter Untergrund ist eher der Ursacher.

  3. Stutz sagt:

    Meine Kinder haben ne Blasenentzündung Scanners aus sein wenn meine Kindern mit nackten Füße auf den Fußboden wie laufen gerne Bar Fuß oder auf dem Fußboden setzen meine Tochter ist acht meine andere Tochter ist fünf das Problem wie sagen ich Mama es tut weh Das GP ist säuerlich und es sind Flocken brennen dann heißt dass es ist entzündet ich war jetzt schon meine Tochter am Anfang drei Jahre hatte sie das gabt jetzt fängt wieder an es ist nervig es ist auch anstrengend jedes Mal mit den Arzt zu gehen meine Frage in die Hauptschlagader ob das von da kommt

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an datenschutz@bayard-media.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern