6. April 2018

Omas Hausmittel für Kinder

Erste Hilfe bei Schnitt- und Schürfwunden

© ecomeda mediaagentur/Fotolia.com

Ein aufgeschlagenes Knie, eine kleine Wunde an der Hand – beim Spielen passiert das einfach. Kinder brauchen dann den Trost der Eltern und ihre Haut Unterstützung beim Heilen.

Kräuterumschlag

Sie brauchen: 20 g Frauenmantel, 20 g Gänseblümchen, 20 g Wundklee (Kräuter gibt’s in Apotheken), 1/4 l Wasser


So geht’s:

    Kräuter mischen, davon 2 TL mit kochendem Wasser übergießen.
    Abkühlen lassen, ein Baumwolltaschentuch in den lauwarmen Aufguss tauchen.
    Leicht auswringen, auf die betroffene Hautstelle legen.
    Vorgang mehrmals hintereinander wiederholen, der Umschlag wirkt entzündungshemmend.

Tipp: Aufgeschlagene Knie und abgeschürfte Ellenbogen werden natürlich zuerst vom Dreck gereinigt. Damit sich die Wunde nicht entzündet, am besten mit einem kalten Aufguss aus Kamillenblüten desinfizieren.

Hausmittel neu entdeckt

Was bei Augenentzündung, Bauchweh, Fieber, Schnupfen oder wundem Po helfen kann, lesen Sie im neuen Sonderheft „Heilen mit der Natur“ von Leben & erziehen. Außerdem: Wie die ganze Familie zur Ruhe kommt und wann sich ein Krankenkassen-Wechsel lohnt.

„Heilen mit der Natur“ gibt’s ab dem 9. Mai am Kiosk, online im Shop, unter 07 81 / 639 - 46 62 (Mo – Fr von 8 – 18 Uhr) oder per E-Mail: Einzelhefte@bayard-media.de.

Schlagwörter: ,

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an datenschutz@junior-medien.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern