29. Juni 2017

Sonnenschutz für Kinder

Was bedeutet der UV-Standard 801?

Sonnenschutz für Kinder
© Hohenstein Institut

Im Sommer achten Eltern bei Kleidung und Sonnenschirmen darauf, dass der UPF (UV-Schutzfaktor) möglichst hoch ist und die Kinder immer gut geschützt sind. Wie zuverlässig der Schutz ist, verrät auch der UV-Standard 801.

Beim Kauf von UV-Kleidung oder Sonnenschirmen können Eltern darauf achten, dass in der Gebrauchsanweisung oder auf der Verpackung Prüfsiegel angegeben sind. Ein in Deutschland anerkanntes Prüfsiegel für Sonnenschutz ist der UV-Standard 801. Laut Verbraucherzentrale ist der UV-Standard 801 ein aussagekräftiger Hinweis dafür, dass die Textilien besonders sicher sind.

Denn durch Labortests wurde sichergestellt, dass der Schutz auch unter ungünstigen Bedingungen erhalten bleibt – etwa bei Nässe oder wenn der Stoff gedehnt ist („worst case“-Szenario). Durch diese Bedingungen, wie auch durch häufiges Waschen, kann die Schutzfunktion nämlich verloren gehen.

Schutz unterm Schirm

Wie gut Sonnenschirme vor UV-Strahlen schützen und was es beim Eincremen zu beachten gibt, erfahren Eltern HIER!

Schlagwörter:

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an datenschutz@bayard-media.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern