Blick ins aktuelle Magazin

Heftvorschau: Wieso ihr unsere September-Ausgabe lesen solltet

Die aktuelle Ausgabe von "Leben & erziehen" erscheint diese Woche – und wir haben wieder viele tolle Themen für euch! Unsere Chefredakteurin verrät, wieso ihr dieses Heft unbedingt lesen solltet.

3000 Stunden warten auf Schlaf

Kürzlich, als ich abends bei meinen Kindern lag, begann ich zu rechnen. Wie viele Stunden hatte ich seit der Geburt meiner Zwillinge im Juli 2014 damit verbracht, darauf zu warten, dass die beiden einschlummern?

Nach grobem Überschlagen kam ich auf rund 3000 – also umgerechnet 125 Tage. Ein drittel Jahr! Klingt nach verschwendeter Zeit? Mag sein. Für mich ist es das Gegenteil: der Moment des Tages, an dem ich runterkomme, sacken lasse, durchatme.

Und trotzdem kann es natürlich auch nervig sein, wenn Kinder nicht alleine einschlafen – vor allem, wenn man Besuch oder noch Pläne hat. Als ich in meiner Kolumne darüber schrieb, erreichten uns unzählige Nachrichten. Also griffen wir das Thema für diese Ausgabe auf, lassen Eltern erzählen, wie es bei ihnen zu Hause läuft. Außerdem erklärt Diplom-Pädagogin Susanne Mierau von geborgen-wachsen.de, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Kinder allein ins Bett gehen – und vor allem, wann und wie sie ohne Eltern einschlafen.

Wir versuchen das neuerdings immer dienstags. An den anderen Abenden genieße ich die Nähe, solange Elli und Theo sie einfordern. Groß werden sie ja schnell genug – dazu haben wir übrigens auch einen tollen Text im Heft. Unsere Autorin Merle von Kuczkowski hat einen Zeitforscher gefragt, wieso die Zeit doppelt so schnell zu rasen scheint, sobald man Mama oder Papa ist.

Aber das ist natürlich nicht alles. Meine weiteren Lieblingsgeschichten dieser Ausgabe: 

  • Kennt ihr das Buch "Das Geheimnis zufriedener Babys"? Das war nach der Geburt meiner Kinder meine Bibel, mein ständiger Begleiter. Ich habe es mehrfach gelesen – und mich deshalb sehr darüber gefreut, jetzt erstmals mit der Verfasserin dieses Werks sprechen zu dürfen: Bestseller-Autorin Nora Imlau und ich verabredeten und zum Interview via Zoom-Call, und fanden, es sei eine witzige Idee, wenn doch unsere insgesamt sechs Kids im Hintergrund rumspringen. Haha, sag ich nur: Am Ende saßen fünf von sechs vor Bildschirmen (und ich war sehr beruhigt, dass das offenbar auch im Hause von Erziehungsexperten mal vorkommt). Noras sehr empfehlenswertes Buch "Mein Familienkompass" erscheint wie unser September-Heft in dieser Woche.
  • Gewöhnt ihr Eure Kinder in diesen Wochen nach langer Pause oder überhaupt zum ersten Mal in der Krippe oder Kita ein? Dann holt euch unser Heft und lest die sieben Super-Tipps von Pädagogin Tini Falkenhagen, die in einer Hamburger Kita arbeitet und wirklich weiß, wovon sie spricht. Ihre Ratschläge hätte ich gerne vor unserem Start "damals" gelesen.
  • In unserem großen Spiele-Extra erklären Experten, wieso Spielen so wichtig für die Entwicklung von Kindern ist. Außerdem regt sich meine Kollegin Svjetlana Pulkowski (meiner Meinung nach völlig zu Recht) über die Geburtstagskisten in Spielwarenläden auf – und unsere Autorin Silke Schröckert schreibt über ziemlich großzügige Zahnfeen und ihre Premiere in diesem für sie neuen Business. 

Hier in Hamburg merken wir es dank Dauerregen wie immer zuerst: Der Sommer neigt sich dem Ende. Trotzdem verraten euch sieben tolle Kollegen aus der Redaktion ihre deutschen Lieblingsinseln – und dazu Geheimtipps, die auch im Spätsommer und Herbst noch super sind.

Habt einen sonnigen September!

Eure Claudia

Chefredakteurin von Leben & erziehen

P.S.: Wie gefällt euch das Heft, was wünscht ihr euch für die nächsten Ausgaben? Schreibt uns gern an: redaktion@junior-medien.de

Teile diesen Artikel: