Abenteuer für alle

Gesellschaftsspiel "Andor Junior" im Test

Damit vergeht die Zeit zu Hause wie im Flug: Finn (7) hat mit seiner Mutter das Abenteuerspiel "Andor Junior" getestet – und ist begeistert.

Gemeinsam sind wir stark! Beim Gesellschaftsspiel "Andor Junior" von Kosmos geht es darum, zusammen die Burg zu verteidigen und drei verloren gegangene Wolfsbabys zu ihrer Mutter zurückzubringen. Um das zu schaffen, müssen die Spieler verschiedene Aufgaben erfüllen und Abenteuer bestehen. "Andor Junior" eignet sich für zwei bis vier Spieler ab sieben Jahren und kostet etwa 30 Euro.

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

So finden wir das Spiel

Der erstmalige Aufbau des Spiels erscheint zunächst etwas aufwendig, weil es so viel Zubehör gibt, und wir haben die angegebenen 30 bis 45 Minuten beim ersten Spiel bei Weitem überschritten. Doch der Aufwand lohnt sich für dieses vielschichtige und spannende Spiel auf jeden Fall. Und in den nächsten Runden geht es dann schon schneller.

Besonders schön für die Kleinen: Die Spieler sind alle in einem Team und kämpfen gegen den Drachen und die Gors (trollähnliche Wesen). Die Spielregeln – auch wenn wir zwischendurch immer noch mal nachlesen mussten – sind leicht verständlich, eingängig und vor allem vielseitig und abwechslungsreich. Die zu erfüllenden Aufgaben variieren, daher ist jedes Spiel aufs Neue spannend.

Das sagt Finn: "Am besten finde ich, wenn man einen Gor mit einmal Würfeln besiegt."

Das sagt Mama: "Ein kurzweiliges Spielvergnügen, zum Beispiel für Regen- oder ruhige Wochenendtage und definitiv gut geeignet für alle kleinen (und großen) Abenteuer- und Fantasyfreunde."

Die Spielregeln zum Anschauen:

Profilbild

Unsere Autorin

Irlana Nörtemann

Irlana Nörtemann ist seit vielen Jahren mit Herzblut Redakteurin bei Junior Medien. Zu ihren Aufgaben zählt auch Content Management.

Als Mutter eines Jungen lässt sie ihre Alltagserfahrungen in ihre Artikel mit einfließen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen Reise und Gesundheit.

Teile diesen Artikel: