Der Buggy "sport" im Test

Ein Kinderwagen, der begeistert!

Einen Monat lang wurde der Buggy "sport" von phil&teds auf Qualität und Funktionalität getestet. Mama-REPORTERIN Stephanie aus Delitzsch versorgt euch mit allem, was ihr über den Buggy wissen müsst.

Das Testprodukt: Buggy "sport" von phil&teds

Ausgestattet mit einem schwenkbaren Vorderrad, einem frei verstellbaren Stoffsitz und Allradfederung bietet der "sport" von philandteds alles, was sich Mamas und Papas mit einem aktiven Lebensstil von einem Kinderwagen wünschen. Preis: 499 Euro, philandteds.com

Das sagt Mama-REPORTERIN Stephanie: ...

Warum ein Geschwisterkinderwagen sinnvoll ist

In der Schwangerschaft habe ich mir so einiges mit zwei kleinen Kindern leichter vorgestellt. Zum Beispiel, dass ich meinen Kleinen unterwegs (fünf Monate) einfach trage, während der Große (2) schon fleißig läuft. Tja, nach der Geburt, hat mich dann die Realität eingeholt – denn ein zweijähriges Kind läuft eben doch noch nicht kilometerweit. Das hätte ich mir eigentlich denken können. Außerdem ist es eher kompliziert, mit dem Großen auf dem Spielplatz herumzuturnen, während das Baby im Tragetuch liegt. Deshalb hatte ich in letzter Zeit auch immer mal wieder mit einem Geschwisterwagen geliebäugelt. Als dann die Nachricht von Mama-REPORTER kam, dass ich den Geschwisterkinderwagen testen darf, war ich total happy und super neugierig.

Das Buggy-Grundgestell ist mit zwei Sitzen ausgestattet, davon einer zum Liegen für den Kleinen sowie zwei farbigen Inlays in der Farbe "Charcoal" (grau), der Babyschaukel "Lazyted" und der "Cocoon"-Babytragetasche.

Und los ging der Test

Der Zusammenbau war einfach. Beim Grundgestell ist lediglich der Spritzschutz an den Rädern anzubringen, dann können diese einfach eingeklickt werden. Anschließend hat mein Mann die Reifen noch mit Luft gefüllt. Die beiden Sitze kamen bereits fertig montiert. Nur die Inlays habe ich noch hineingelegt.

Auf geht’s zur ersten Probefahrt! Der Kleine fühlte sich unten im Liegesitz sofort wohl und schlief gleich ein. Mein Großer hatte dagegen etwas Probleme einzusteigen, da er kaum unter dem Bügel hindurch kam. Deshalb haben wir den Bügel einfach weggelassen.

Der Buggy überzeugt mit seiner Funktionalität

Der Fünf-Punkt-Gurt lässt sich einfach und ohne großes Fummeln zumachen. Einmal verschlossen, hält es problemlos einem quirligen Zweijährigen stand. Durch Druck auf das Gurtschloss ist er problemlos mit der Hand wieder zu öffnen. Die Handgelenkschlaufe am Griff finde ich persönlich sehr praktisch, so besteht nie die Gefahr, dass der Wagen ungewollt und unbemerkt wegrollt.

Auch die herausnehmbaren Inlays sind super. Nicht nur wegen des Designs, sondern auch wegen der ­ im Vergleich zu festen Inlays ­ einfachen Reinigung in der Waschmaschine.

Zudem bietet das große Sonnendach ausreichend Schutz, zum Beispiel vor ungewollten Blicken in den Wagen oder vor frechen Sonnenstrahlen, die an der Nase kitzeln. Das Netz am Dach des Buggys dient eigentlich der Belüftung, ist aber auch praktisch, weil Mama das Kind während der Fahrt jederzeit im Auge hat. Auch für genügend Stauraum ist gesorgt, sodass Getränke, Spielzeug, Windeln und ein paar Knabbereien immer mit auf Tour sind.

Durch Hochziehen der kleinen, an der Seite befestigten Hebel, lässt sich das Gestell zusammenklappen. In diesem Zustand ist der Buggy erstaunlich kompakt und nicht viel größer als ein "normaler" Kinderwagen. Weiterer Pluspunkt: Das Gestell ist erstaunlich leicht und es lässt sich problemlos ins und aus dem Auto heben. Zudem überzeugen mich als Mama das große Dach und die verschiedenen Montierungsmöglichkeiten

Ein treuer Begleiter auf allen Wegen

Die großen, luftgefüllten Räder sind ideal auf jedem Untergrund. Auch über kleine Hindernisse wie Äste und Bordsteinkanten kann man problemlos fahren. Dabei muss der Wagen nicht großartig angehoben werden ­ eine gute Federung bewahrt das Kind vor unnötigen Erschütterungen. Der nach unten und oben bewegliche Schiebegriff macht das Schieben sehr komfortabel. So kommen große Menschen, wie meine Cousine mit ihren fast 1,90 Metern, genauso gut klar, wie ich mit meinen knapp 1,70 Metern. 

Wald- und Feldwege sind problemlos befahrbar. Mein Tipp: Wird es sehr geländegängig, sollte das vordere Rad unbedingt festgestellt werden. Macht man das nicht, wird das Schieben eher unbequem, da man ständig gegenlenken muss.

Meine Jungs haben immer sicher im Wagen gesessen. Es stimmt, dass sich ein dreirädriges Modell anders fährt als eines mit vier Rädern. Es bestand aber nie die Gefahr, dass der Wagen kippt – das hatte ich zu Beginn noch befürchtet.

Mein Fazit  

Egal ob man ihn als Einzelwagen oder als Geschwisterwagen nutzt ­ der "sport" ist schön wendig und genauso gut für die Stadt wie für verschiedenste Ausflüge geeignet. Durch das schwenkbare Vorderrad sind enge Kurven und schnelle Ausweichmanöver kein Problem. Ein idealer Wagen für den Stadtbummel, einen Spaziergang im Wald oder zum Joggen.

Er ist so wendig und flexibel wie versprochen und meine Jungs waren immer sicher und gut aufgehoben. Ich habe nur Kleinigkeiten zu bemängeln: z. B. wären ein schwenkbarer Spielbügel und eine etwas verlängerte Sitz- und Rückenfläche des Sitzes toll. Wenn man das Preis-Leistungsverhältnis betrachtet und dann die unglaubliche Flexibilität des Buggys mit einbezieht, kann man nur begeistert sein! Einfach ein treuer Begleiter auf allen Wegen, egal ob nur mit einem oder zwei Kindern.

Insgesamt konnte uns der Buggy also voll überzeugen!

Bewertung: 5 von 5 Sternen

........................................................................

Und das sagen die anderen Mama-REPORTER zum "sport":

"Ein Buggy mit vielen Möglichkeiten" – Bettina aus Nandlstadt

Bewertung: 4 von 5 Sternen

........................................................................

"Ein wirklich toller Kinderwagen" – Elisabeth aus Pommersfelden

Bewertung: 5 von 5 Sternen

........................................................................

Alle Testergebnisse findest du auf Mama-REPORTER.de

Du willst selbst die neuesten Familien-Produkte kostenlos testen und darüber berichten? Dann werde Mama-REPORTERIN und registriere dich schnell und einfach unter Mama-REPORTER.de. Jetzt Mama-REPORTERIN werden!

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern.

Teile diesen Artikel: