23. Februar 2018

Wie klärt ihr eure Kinder auf?

Bitte nicht durch Dr. Sommer!

Wie klärt ihr eure Kinder auf?
© Liderina/iStockphoto.com

Im Freundes- und Familienkreis der Lucks gibt es derzeit viele Schwangerschaftsbäuche zu sehen. Kein Wunder, dass sich Antonia fragt, wie die Babys dort hinein- und wieder herauskommen. Ein Aufklärungs-Versuch.

Die vielen Babybäuche, die im Freundes- und Familienkreis derzeit wie Pilze aus dem Boden schießen, sind auch meiner Tochter nicht verborgen geblieben (auch wenn sie nicht immer zwischen etwas beleibteren und schwangeren Frauen unterscheidet, was zu peinlichen Situationen führen kann). Dass sie sich nun Gedanken darüber macht, wie die Babys überhaupt in die Frauen hineinkommen, ist klar. Weil ich nicht möchte, dass sie, wie ich, von Halbstarken aus der Nachbarschaft und durch das Dr.-Sommer-Team der Bravo aufgeklärt wird, versuche ich, ihr das mit dem Kinderkriegen zu erklären – in der Hoffnung, sie nicht zu verschrecken.

Ehrliche Aufklärung ist gefragt

Die Sache mit der Geburt ist vergleichsweise leicht erklärt. Antonia weiß nun ziemlich viel über die natürliche Geburt und den Kaiserschnitt – und fragt jede Schwangere im Bekanntenkreis, ob sie denn einen Kaiserschnitt bekommt. Die Frauen, die hoffen, dass es nicht dazu kommt, reagieren oft ein wenig überrascht. Aber dann erklären sie unserer Tochter doch geduldig, was Sache ist.
Wie die Babys in den Bauch hineinkommen… das ist komplizierter für uns. Ich versuche dennoch, ihr rein technisch alles zu erklären und keinen Quatsch à la „Wenn Mama und Papa sich ganz doll lieb haben…“ zu erzählen. Ich möchte nämlich nicht, dass sie doof dasteht, weil sie von einem deutlich informierteren Kind vorgeführt wird. Vielleicht besorgen wir bald auch ein paar kindgerechte Bücher zum Thema. Dann kann sie in ihrem eigenen Tempo und nach Belieben schmökern und weitere Fragen stellen.

Happy End beim Bachelor

Eins muss ich hier an dieser Stelle gestehen: In den Faschingsferien durfte Antonia mal meinen geliebten Trash „Der Bachelor“ mitschauen. Dass es in der Kuppelshow nicht zwingend um die große Liebe und ums Heiraten geht, sondern vielmehr darum, berühmt zu werden und mit gutaussehenden Frauen zu flirten, das verschwieg ich. Tags darauf jedenfalls hat meine Süße den „Bachelor“ mit ihren Playmobil-Figuren nachgespielt. Der König durfte am Schluss seine Liebste heiraten, und einen Tag später war auch ein Schwangerschaftsbauch bei der Playmobil-Dame zu sehen. Ob sie einen Kaiserschnitt braucht bei der Geburt, wissen wir allerdings noch nicht.

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an datenschutz@bayard-media.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern