Promis erzählen

Andreas Ehrlich: Was seine Kinder über den Beruf "Zauberer" sagen

Seit mehr als 20 Jahren treten Andreas Ehrlich (43) und sein Bruder Chris (39) nun schon als Zauberduo gemeinsam auf und ziehen als die "Ehrlich Brothers" live oder vor dem Fernseher ganze Familien mit ihren magischen Tricks in ihren Bann. Privat lebt Andreas Ehrlich mit seiner Frau und seinen drei Kindern auf einem Hof in Ostwestfalen.

Welche Eigenschaft haben deine Kinder definitiv von dir geerbt?

Meine drei Kinder verfolgen ihre Interessen sehr stark. Was es uns als Eltern in manchen Situationen nicht unbedingt leichter macht (lacht) . Meine Frau behauptet diese Eigenschaft, diese in gewisser Weise Unnachgiebigkeit, hätten sie von mir. Ich halte das selbst für ein Gerücht.

Was werdet ihr am nächsten Wochenende machen?

Meine Kinder sind es ja gewohnt, dass ich eigentlich erst Montag früh nach Hause komme. So war’s zumindest die letzten zehn Jahre, wenn wir auf Tour waren. Das heißt die Kinder hatten mich immer "nur" von Montag bis Mittwoch, manchmal auch bis Donnerstag. Insofern haben wir immer versucht diese Tage besonders intensiv mit der Familie zu nutzen. Das hat sich natürlich jetzt gewandelt – ich habe jetzt auch am Wochenende Zeit. Tatsächlich werden wir an diesem Wochenende sehr viel Zeit an der frischen Luft verbringen. Auf jeden Fall actionreich, irgendetwas wird uns da einfallen.

Was ist dein Trick 17, um die Kinder dazu zu bekommen, etwas Gesundes zu essen?

Mein Trick 17 ist eigentlich der, dass ich versuche die Neugier zu wecken. Wenn ich einen Apfel nehme und den mit ein bisschen Zimt bestreue, dann wette ich, dass die Kinder das probieren. Zu sagen "das musst du essen, das ist gesund", reicht nicht, da bleibt das Essen auf dem Teller liegen. Ich versuche den Kindern das Essen schmackhaft zu machen, indem ich selber probiere und sage "wow, das ist der Hammer, das ist echt lecker. Probier‘ mal!“ Da ist die Wahrscheinlichkeit dann groß, dass meine Kinder es auch probieren und vielleicht sogar sagen: „schmeckt!“

Was hast du von deinen Kindern gelernt?

Auf jeden Fall wieder besser zuzuhören und die Zeit gemeinsam einfach sehr zu genießen.

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

Was sagen die Kids über deinen Beruf?

"Zauberer ist das normalste der Welt" (lacht). Aber sie sehen auch, dass das ein Beruf ist, der von Berufung kommt, und das bedeutet, dass ich sehr viel Hingabe dafür habe und leider auch, dass ich sehr viel Zeit dafür aufbringe. Die Kinder bekommen das sehr stark zu spüren. Insofern gibt es keinen von den dreien der sagt "ich will unbedingt Zauberer werden!" Die Kinder bekommen mit, dass das ein sehr anstrengender Beruf ist, der nur nach außen so aussieht, als würde es nicht viel Arbeit sein.

Wie hat sich in der Coronazeit euer Leben verändert?

Wir waren als Familie nie die Menschen, die viel unterwegs waren im Sinne von "Hauptsache raus, Hauptsache etwas erleben". Insofern haben wir auch vor Corona schon sehr viel Zeit im Haus verbracht, zum Beispiel mit Spiele spielen und Co. Gerade deshalb haben wir uns aber auch immer sehr auf die gemeinsamen Urlaube gefreut. Dass das jetzt nicht möglich ist, ist schade, vor allem weil das immer eine Zeit war, in der die Kinder mich zu hundert Prozent für sich hatten. Und das fällt schon sehr schwer. Außerhalb der Familie haben wir die Verantwortung für 30 Mitarbeiter, die wir in Lohn und Brot halten wollen. Da sind wir in der Rolle als Unternehmer und müssen auch deshalb neue Konzepte entwickeln, so wie jetzt die Online-Show an Ostern, bei der wir mit den Menschen zuhause im Wohnzimmer zaubern.

Was wünscht du dir für dieses Jahr?

Dass mir der Spagat zwischen Familie und Künstlerberuf weiter so gelingt. Und dass die Menschen zu Hause weiterhin Spaß an unseren Onlineshows finden und mit uns mitzaubern. (Anm. der Redaktion: In Coronazeiten haben die Ehrlich Brothers neue Formate entwickelt: So gibt es zum einen die "Magic School" auf SUPER RTL und zum anderen Streamingshows – Preis: ab ca. 70 Euro, Infos und Tickets gibt es unter ehrlich-brothers.com, bei denen Zuschauer von zu Hause aus mit machen können.)

Neue Familien-Zaubershow ab März

Wer sind Deutschlands beste Nachwuchszauberer? Die Ehrlich Brothers haben sie gefunden und laden sie in ihre "Magic School". Pro Folge treten zwei Magier zwischen neun und 15 Jahren gegeneinander an. In mehreren Spielrunden können sie Zaubertaler gewinnen – und wer die meisten gesammelt hat, bekommt den goldenen Backstage-Pass und darf bei einer Ehrlich Brothers Show dabei sein.

Sendehinweis: Ab dem 5. März acht Wochen lang immer freitags um 19:30 Uhr bei TOGGO auf Super RTL und on demand bei toggo.de, in der TOGGO App und der TOGGO Fire TV App.

Teile diesen Artikel: