Dein Leben-und-erziehen.de-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Offener Post über "Unfruchtbarkeitshölle"

Anne Hathaway ist wieder schwanger

Anne Hathaway erwartet ihr zweites Kind. Und verriet in einem Instagram-Post, dass sie große Schwierigkeiten hatte, wieder schwanger zu werden.

26. Juli 2019: Für gewöhnlich laufen Schwangerschaftsverkündungen in Hollywood so: Schauspielerin xy läuft mit Babybäuchlein über den roten Teppich und erzählt stolz in die Kameras, wie überglücklich sie und ihr Partner sind. 

Nicht so bei Anne Hathaway: Die 36-Jährige erwartet ihr zweites Kind  – doch der Weg dorthin war steinig. Ein Geheimnis macht sie daraus nicht. Bei Instagram postete sie ein Spiegel-Selfie von sich und ihrem nicht zu übersehenden Babybauch. Und schrieb dazu: "Es ist nicht für einen Film... Scherz beiseite: Für alle, die durch die Unfruchtbarkeitshölle gehen und Schwierigkeiten bei der Empfängnis haben, bitte wisst, dass es bei mir auch kein leichter Weg zu meiner Schwangerschaft war. Ich sende euch eine Extraportion Liebe!"

Anne Hathaway spricht damit vielen Frauen aus der Seele, denn ein unerfüllter Kinderwunsch ist häufig leider immer noch ein Tabuthema. So verwundert es auch nicht, dass ihr Instagram-Post mittlerweile schon über 3,7 Millionen Likes und rund 55.000 Kommentare hat. 

Die Schauspielerin hat bereits einen Sohn namens Jonathan, der im März 2016 das Licht der Welt erblickt hat. Vater ist Adam Shulman (38), mit dem sie seit September 2012 verheiratet ist. Wann Baby Nummer zwei auf die Welt kommen wird, verriet Anne Hathaway leider nicht. Aber so, wie ihre Kugel aussieht, dürfte es nicht mehr allzu lange hin sein. 

Profilbild

Unsere Autorin

Jana Kalla

Jana Kalla ist freiberufliche Journalistin und war viele Jahre lang hauptsächlich im Beauty-Kosmos unterwegs.

Seit sie einen eigenen kleinen Sohn hat, ist ihr Leben nicht nur um einiges turbulenter geworden, es hat auch dazu geführt, dass sie ihr Themenspektrum erweitert hat. Und was könnte es Schöneres geben, als über Windeln und Wimperntusche zu schreiben?

Teile diesen Artikel: