Promis erzählen

Sebastian Fitzek: "Meine Kinder haben meinen Sturkopf und meinen Humor geerbt"

Sebastian Fitzek zählt zu den erfolgreichsten deutschen Buchautoren. Im Herbst 2020 erschien sein 20. (!) Thriller. Doch Sebastian schreibt nicht nur Bestseller – sondern ist auch vierfacher Papa. Uns hat der Berliner ein paar Fragen zu seinem Familienleben beantwortet.

Zur Person: Sebastian Fitzek (49)

Geboren am: 13. Oktober 1971
Wohnort: Berlin
Beruf: Buchautor
Familienstand: In einer Beziehung mit Linda (33). Im Dezember 2020 wurde er gemeinsame Sohn Oskar geboren. Von Sandra (35), Mutter der drei gemeinsamen Kinder Felix (7), David (8), Charlotte (10), ist er geschieden.

Oktober 2020:

Der schönste Glücksmoment, den ich zuletzt mit meinen Kindern hatte:

Als meine Tochter verkündete, sie schreibe an ihrem ersten (Liebes-)Roman und ihre Geschwister ihr aufmerksam zuhörten, als sie die ersten neun (sehr dramatischen) Kapitel vorlas.

Was mich so richtig ärgert:

Dass ich nicht weiß, wie Charlottes Roman weitergeht.

Die größte Herausforderung für mich als Papa ist ...

... meinen Kindern so viel Sicherheit wie möglich und zugleich so viel Freiheit wie nötig zu bieten.

Die anstrengendste Phase seitdem ich Kinder habe, war vermutlich ...

... jeweils die ersten drei Monate Schlafentzug nach der Geburt. Oder waren es drei Jahre?

Diese Eigenschaften haben meine Kinder definitiv von MIR geerbt:

Meinen Sturkopf und meinen Humor. Als ich David zuletzt fragte: "Kannst du dein Zimmer aufräumen, bitte?", antwortete er mit "Nein, danke!"

Darüber streiten wir oft zuhause:

Wer am Esstisch oder im Auto neben wem sitzt.

Diesen Meilenstein haben wir kürzlich hinter uns gebracht:

Die Einschulung des Jüngsten!

Was wir am allerliebsten zusammen machen:

Ausflüge, wie letztens in den Leipziger Zoo. Bei dem Spielplatz dort bekomme selbst ich Lust zum Klettern.

Am nächsten Wochenende werden wir ...

... zum Scharmützelsee nach Brandenburg fahren.

Mein Trick siebzehn, um die Kinder dazu zu bekommen, etwas Gesundes zu essen / Hausaufgaben zu machen / schnell einzuschlafen:

... funktioniert leider alles nicht.

Das habe ich von meinen Kindern gelernt:

Dass man problemlos zehn Erkältungen im Jahr haben kann.

Das sagen die Kids über meinen Beruf:

Cool, aber wieso liest du uns nie etwas aus deinen Büchern vor?

... und das wollen sie selbst mal werden:

Schriftstellerin, Astronaut, Playstation-Programmierer

Das lese ich meinen Kindern am liebsten vor:

Sie wollen immer selbst ausgedachte Geschichten, was etwas anstrengend ist, da meine Fantasie nicht immer kinderkompatibel ist. Jüngst habe ich ihnen von der Titanic erzählt, seitdem bekommen sie von diesem Thema nicht mehr genug.

Das hätte ich gerne gewusst, bevor ich Vater wurde:

Dass man sich nie über Eltern lustig machen sollte, die für einen Dreitagesausflug mit den Kindern einen Van vollladen. Ich brauche einen Umzugswagen.

Buch-Tipp

 

"Der Heimweg" gilt als Sebastian Fitzeks bislang unheimlichster Thriller. Er ist seit dem 21. Oktober 2020 im Handel erhältlich.

Droemer Knaur, 400 Seiten, 22,99 Euro

Teile diesen Artikel: