3. März 2019

Geburtstagseinladungen basteln

Schmetterlingskurier

Geburtstagseinladungen zum Basteln
© Henkel Pritt

Achtung, hier fliegt eine besondere Post: Diese süßen Schmetterlinge dienen als Überbringer einer Geburtstagseinladung. Eine pfiffige Idee, die sich kinderleicht umsetzen lässt.

Hier flattert im Wortsinn eine Einladung ins Hause, dieser selbst gemachte Schmetterling transportiert sie auf seinem Rücken.

Geburtstagseinladungen basteln – das brauchen Sie:

  • einen Bogen festen Pappe
  • mehrere Bögen Fotokarton in unterschiedlichen Farben
  • verschiedene Verzierungselemente zum Beispiel schöne Stoffreste, Strasssteinchen, Knöpfe, Filz
  • bunte Pfeifenputzer
  • Kordel
  • Filzstift
  • Schere
  • Cuttermesser
  • Bleistifte
  • Klebestift
  • farbige Alleskleber

So geht’s:

  • Schmetterlings-Umriss mit einem Bleistift auf festen Tonkarton malen und ausschneiden.
  • Jetzt die feste Vorlage für alle Einladungen benutzen. Schmetterlings-Schablone auf den Fotokarton legen, Umrisse zeichnen und ausschneiden.
  • Schmetterlinge mit Verzierungselementen bekleben und mit farbigen Klebern dekorieren.
  • Links und rechts am Körper des Schmetterlings mit der Schere oder dem Cuttermesser zwei kleine Schlitze schneiden. Durch diese zwei Schlitze eine Kordel hindurchfädeln.
  • Den Einladungstext auf buntes Papier schreiben. Anschließend die Einladung rollen, auf den Schmetterlingskörper legen und  mit der Kordel vorne verknoten und eine Schleife binden.
  • Für die Fühler: zwei Pfeifenputzer durch die gerollte Einladung schieben, unten festklemmen und oben zu zwei Fühlern formen.

Schlagwörter:

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an datenschutz@bayard-media.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern