Neues aus New York

Schwangere im Coronakoma: Baby per Kaiserschnitt geholt

In einer Klinik im US-Bundesstaat New York entschieden die Ärzte, das Baby einer aufgrund des Coronavirus im Koma liegenden Frau per Kaiserschnitt zu holen.

Mit schweren Symptomen war Adriana Torres Anfang April 2020 ins Krankenhaus eingeliefert worden, wie die "New York Post" berichtete. Zu dem Zeitpunkt war sie sieben Monate schwanger. Wegen einer COVID-19-Infektion hatte sie schlimmen Husten und konnte kaum atmen. Aufgrund ihres schlechten Zustands versetzen die Ärzte sie in ein künstliches Koma. So hofften sie, ihre Atmung besser kontrollieren zu können und die Schwangerschaft so lange wie möglich aufrechtzuerhalten. Doch der Sauerstoffgehalt fiel weiter ab.

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

Schließlich entschieden die Ärzte, einen Kaiserschnitt vorzunehmen, um die Atmung der Mutter nicht stärker als unbedingt notwendig zu beanspruchen. So erblickte Töchterchen Leah als Frühchen in der 29. Schwangerschaftswoche das Licht der Welt.

Tatsächlich verbesserte sich im Anschluss Adrianas Atmung. Zwei Tage nach dem Kaiserschnitt erwachte sie aus dem Koma – es war ihr 41. Geburtstag. Erst eine Woche später durfte sie ihr Baby (das negativ auf das Coronavirus getestet wurde) das erste Mal halten. "Es war die beste Medizin, die ich hätte haben können", sagte Adriana der "New York Post". "Meine Tochter das erste Mal zu sehen war das Beste, was mir in dem Moment hätte passieren können. Es war genau die Medizin, die ich brauchte, die mein Körper bauchte."

Inzwischen ist die frisch gebackene Mutter wieder zu Hause, wo sie sich noch in Quarantäne befindet. Das ist vor allem für Adrianas dreijährige Tochter sehr schwer, da sie ihre Mutter nicht sehen darf.

Baby Leah muss noch im Brutkasten bleiben. "Ich weiß, dass sie in guten Händen ist", sagte Adriana gegenüber der "New York Post". "Ich weiß, dass sie sich gut um sie kümmern."

Profilbild

Unsere Autorin

Irlana Nörtemann

Irlana Nörtemann ist seit vielen Jahren mit Herzblut Redakteurin bei Junior Medien. Zu ihren Aufgaben zählt auch Content Management.

Als Mutter eines Jungen lässt sie ihre Alltagserfahrungen in ihre Artikel mit einfließen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen Reise und Gesundheit.

Teile diesen Artikel: