Faszinierendes Foto

Mütterliches Kreuzbein bewegt sich bei der Geburt

Wir wussten ja, dass der weibliche Körper bei der Geburt Höchstleistungen vollbringt – aber dass sich dabei das Kreuzbein verformt, ist echt beeindruckend ...

"Die 'Öffnung des Rückens' passiert, wenn eine Frau beim Gebären es schafft, nicht auf dem Rücken zu liegen und es damit ihrem Kreuzbein ermöglicht, sich zu bewegen, um dem Baby Platz bei seinem Weg durchs mütterliche Becken zu machen", lautet der Kommentar zu einem faszinierenden Foto auf Instagram.

Der North-Dallas-Doula-Verband veröffentlichte dieses Bild, auf dem man sehen kann, wie sich das Kreuzbein einer gebärenden Frau nach außen wölbt. Dieser Bereich am unteren Rücken der Frau wird auch als Michaelis-Raute bezeichnet. Normalerweise handelt es sich dabei eher um eine Vertiefung oberhalb vom Po, doch während der Geburt können sich die unteren Wirbel offenbar so stark verformen, dass sie eine Wölbung bilden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

A little over a year ago I snapped this photo of physiologic birth in its glory, giving others a window into our amazing world. These are the types of things we get to witness time and time again and believe them to be the most impactful: 1. Teamwork 2. Supportive facility 3. Provider who supports physiologic birth & evidence based research (thank you Lauren Wells who is patiently waiting to receive the baby) 4. A doula 5. A reputable childbirth class 6. A supported and informed birthing family 7. Ability to eat, walk, and change positions freely 8. Immediate skin to skin without removal of vernix 9. Delayed newborn procedures, such as cord clamping and cutting, weight & measurements, erythromycin, vit k, hep B, not bathing at the hospital, delay of or omitting circumcision. 10. Initiation of breastfeeding and/or self expression of the breast to stimulate milk supply. This photo has been viewed/ shared over 10 thousand times in several countrys, as well as been featured in many articles, nursing textbooks, and educational posts; because you can clearly see the bulge on her lower back, sometimes called the Rhombus of Michaelis. The " opening of the back" happens when a birthing person has the ability to stay off her back allowing the sacrum to move and make more space for the baby to move through the pelvis. Special thanks to Baylor University Medical Center at Dallas for supporting a womens right to move during labor and to Dr Lauren Wells at Magnolia obgyn for being open to catching a baby in whatever way they need or decide to come. Also @cafeoflifechiropractic you are always a game changer. Thanks for setting our clients up for a better birth experience. BIRTH IS NOT AN ILLNESS. #northdallasdoulas #ndda #bestdoulaindallas #dallasdoula #birthwithoutfear #childbirth #birth #physiologicbirth #naturalbirth #dreamwork #teamwork #childbirthclass #childbirtheducation

Ein Beitrag geteilt von North Dallas Doula Associates (@northdallasdoulas) am

Definitv ein seltener Anblick, vor allem in Krankenhäusern, wo die Frauen oft auf dem Rücken liegend entbinden. Dieses Foto ist ein weiterer beeindruckender Beweis dafür, dass der weibliche Körper Erstaunliches vollbringen kann. Und: Es könnte dazu anregen, unter der Geburt verschiedene Positionen auszuprobieren, wenn der körperliche Zustand das zulässt. Mir zeigt es, dass die Liegeposition auf dem Rücken zum Gebären alles andere als ideal ist. Hätte ich das vor der Geburt meines Sohnes gewusst ...

Profilbild

Unsere Autorin

Irlana Nörtemann

Irlana Nörtemann ist seit vielen Jahren mit Herzblut Redakteurin bei Junior Medien. Zu ihren Aufgaben zählt auch Contentmanagement.

Als Mutter eines Jungen lässt sie ihre Alltagserfahrungen in ihre Artikel mit einfließen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen Reise und Gesundheit.

Teile diesen Artikel: