Unfassbar!

Schwangere Frau hilft während der Geburt bei einem Autounfall

Was diese Frau erlebte, ist unglaublich: Mit Wehen half sie bei einem Autounfall ... Ob sie das Opfer retten konnte und wie es mit ihrer Geburt weiterging, lest ihr hier.

Während der Geburt stellt man sich sicher etwas anderes vor, als bei einem Autounfall Schutzengel zu spielen (Symbolbild).
© Foto: iStock/nicoletaionescu
Während der Geburt stellt man sich sicher etwas anderes vor, als bei einem Autounfall Schutzengel zu spielen (Symbolbild).

Oktober 2022: Megan Warfield aus der US-amerikanischen Stadt Baltimore in Maryland ist Feuerwehrfrau und hochschwanger, als sie in einen Autounfall verwickelt wird. Zum Glück bleibt sie selbst unverletzt. Doch statt sich erst mal von ihrem Schock zu erholen, schaut sie schnell, ob es ihrer Mutter gut geht, die neben ihr im Auto sitzt. Anschließend springt sie aus dem verbeulten Auto und eilt einem anderen Unfallopfer zu Hilfe. Ein Auto hat sich überschlagen, eine Frau steckt in ihm fest.

Schnell wird klar, dass die Frau nicht so einfach aus ihrem Auto befreit werden kann. Es ist für Megan unmöglich, festzustellen, welche Verletzungen die Frau erlitten hat. Sie versucht, ins Auto zu krabbeln, da schießt es ihr durch den Kopf: "Was mache ich hier? Ich bin doch schwanger!" Doch für sie ist es selbstverständlich zu helfen. Also hält sie die Hand der verletzten und eingeklemmten Frau, beruhigt sie und bleibt einfach bei ihr, bis Hilfe eintrifft. Und dann fangen Megans Wehen an – der Stichtag ist in einer Woche. Der Adrenalinschub aufgrund des Unfalls macht es offenbar möglich, dass sie die Wehen zwischendurch kaum bemerkt.

Wie es der "Zufall" so will, trifft ihr Freund Joshua Daugherty ein, der Rettungssanitäter im Dienst ist. Auch für ihn muss es eine irreale Situation sein. Nachdem alle Unfallopfer befreit und untersucht werden, stimmt Megan – auch aufgrund ihrer Wehen – zu, sich selbst im Krankenhaus durchchecken zu lassen. 23 Stunden später bringt sie ihr drittes Kind, Tochter Charlotte, gesund zur Welt.

Was für eine unglaubliche Geburtsgeschichte! Was die kleine Charlotte wohl dazu sagen wird, wenn sie diese Geschichte später hört. "Sie wird es nicht glauben können", vermutet ihre Mutter.

© Foto: Bowleys Quarters Volunteer Fire Rescue & Marine bei Facebook
Unglaublich: Megan hilft hochschwanger bei einem Autounfall.

Unfallhilfe kurz vor der Geburt – das sorgt für Schlagzeilen

Natürlich schafft es diese Geschichte in die Nachrichten. Den TV-Beitrag (auf Englisch) aus der amerikanischen Sendung "Today" könnt ihr euch hier ansehen. Nur zehn Tage nach dem Unfall erscheint Megan – mit ihren drei Kindern und ihrem Freund in der Sendung und steht Frage und Antwort:

Alle sind stolz auf Megan – eine echte Heldin!

Auch die Feuerstation ehrt die tapfere, mutige und einsatzfreudige Megan mit einem Beitrag auf Facebook:

Auch diese Artikel zum Thema Geburten könnten euch interessieren:

Lade weitere Inhalte ...