Kurioses in der Krise

Indisches Paar nennt seine Zwillinge Corona und Covid

In Zeiten der Krise kommen manche Eltern tatsächlich auf verrückte Ideen. Eine Familie in Indien nannte ihre neugeborenen Zwillinge Corona und Covid. Wirklich wahr oder nur ein schlechter Scherz?

Die beiden Zwillinge, ein Junge und ein Mädchen, erblickten am 27. März 2020 per Kaiserschnitt in einem Krankenhaus in Raipur das Licht der Welt.

Der Weg mit dem Krankenwagen in die Klinik war aufgrund des 21-tägigen Lockdowns in Indien ziemlich turbulent. Das Paar wurde unterwegs mehrmals von der Polizei gestoppt, wie die englische Zeitung "Daily Mail" berichtet. Letztendlich erreichten sie die Klinik aber noch rechtzeitig. Aufgrund von Komplikationen kam es dann zum Kaiserschnitt.

Das Klinikpersonal hatte damit angefangen, die beiden neugeborenen Babys Corona und Covid zu nennen. Mutter Preeti und Vater Vinay Verma hielten das für eine gute Idee. In Indien sind aufgrund der Corona-Pandemie neue Sicherheitsregeln bezüglich der allgemeinen Hygiene eingeführt worden. Die Eltern der Zwillinge wollten die Geburt, die unter den derzeitigen, schwierigen Umständen stattfand, unvergesslich machen. Die Namen der Zwillinge sollen den Sieg gegen das Elend symbolisieren.

Sehr beruhigend: Die indische Familie behalte sich laut "Daily Mail" vor, die Namen später noch zu ändern. Na, wenigstens das!

Profilbild

Unsere Autorin

Irlana Nörtemann

Irlana Nörtemann ist seit vielen Jahren mit Herzblut Redakteurin bei Junior Medien. Zu ihren Aufgaben zählt auch Content Management.

Als Mutter eines Jungen lässt sie ihre Alltagserfahrungen in ihre Artikel mit einfließen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen Reise und Gesundheit.

Teile diesen Artikel: