6. Oktober 2017

Der zweite große Ultraschall

Wird’s ein Junge oder ein Mädchen?

Der zweite große Ultraschall
© nyul/iStockphoto.com

Bei der zweiten regulären Ultraschall-Untersuchung (zwischen der 19. und 22. Woche) ist Ihr Baby schon recht groß. Der Arzt kann je nach Lage Ihres Kindes eventuell erkennen, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist.

Ist es gut, schon jetzt das Geschlecht des Babys zu wissen? Da gehen die Meinungen weit auseinander. Manche Paare finden, dass es ihre Vorfreude noch steigert, wenn sie sich ganz auf ein Mädchen oder einen Jungen einstellen. Sie können das Kinderzimmer enstprechend einrichten oder leichter einen passenden Vornamen finden. Andere werdende Eltern wollen das offen lassen, damit sie ihr Kind bei seiner Geburt möglichst unvoreingenommen begrüßen können.

Dem Arzt Bescheid sagen

Falls Sie nicht erfahren wollen, ob das Baby ein Junge oder ein Mädchen ist, sagen Sie das dem Arzt besser schon vor der Untersuchung. Und eines sollten Paare auf jeden Fall bedenken: Auch Ärzte können irren.
Weil die Enttäuschung bei der Geburt dann tatsächlich zunächst groß sein kann, sagen manche Mediziner lieber nichts.

Schwangerschafts-Kalender

Wie sich das Baby im Bauch weiter entwickelt: HIER klicken für den Schwangerschafts-Kalender.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern