Mit dem Buggy durch den Großstadtdschungel – in Kooperation mit Thule

Was ein Buggy für die Stadt können muss

Unsere 6 Top-Tipps, worauf du beim Buggy-Kauf achten musst, wenn du in der Stadt lebst.

Der perfekte Stadt-Buggy

1. Platz und Wendigkeit: Der Buggy sollte wenig Platz wegnehmen und sich optimalerweise mit einer Hand auf der Stelle im Kreis drehen lassen. Dafür sind schwenkbare Räder ein Muss.

2. Sicherheit: Ein Fünfpunktgurt sorgt dafür, dass der kleine Schatz sicher angeschnallt ist und nicht hinausfällt oder -springt. Um häufige Pannen zu vermeiden, bieten sich ausgeschäumte Kunststoffräder an, die keine Luft verlieren und nicht aufgepumpt werden müssen. Ein belüftetes Verdeck schützt vor Sonne und Regen. Mit einem "Fenster" haben die Eltern ihren Liebling jederzeit im Blick. Zudem ist eine Feststellbremse natürlich ohnehin Pflicht.

3. Einfacher Transport: Der Buggy sollte auf engem Raum schnell und einfach – am besten mit einer Hand – zusammenklappbar sein. Zudem sollte er schön leicht sein, damit er sich einfach mit einer Hand beispielsweise im Kofferraum verstauen lässt. Perfekt, wenn man gleichzeitig den Nachwuchs mit dem anderen Arm trägt.

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

4. Einstellbar: In den seltensten Fällen sind beide Eltern gleich groß. Daher ist es wichtig und sinnvoll, dass sich der Schiebebügel des Buggys kinderleicht auf die richtige Höhe einstellen lässt. Das ist eine große Hilfe, wenn beide Eltern (oder auch mal die Großeltern) abwechselnd schieben wollen.

5. Stauraum: Ob Kita, Treffen mit Freunden auf dem Spielplatz oder Supermarkteinkauf – ausreichenden Platz im Korb unter dem Buggy sollte man nicht unterschätzen. Oft genug erspart einem das im Alltag lästiges Taschenschleppen.

6. Optik: Ein Buggy ist häufig mehr als ein Alltagsbegleiter. Viele Eltern möchten mit ihm ein Statement in Sachen Design angeben und achten auf eine geschmackvolle Optik. Bei vielen Modellen lassen sich verschiedene Rahmen- und Verdeckfarben wählen.

In der Stadt mit dem Buggy unterwegs

Und dann geht’s los: Ob Einkaufstour mit Kind zwischen eng stehenden Supermarktregalen, Spaziergang oder kleiner Ausflug – der Buggy ist immer mit dabei. Und wenn er die oben genannten Punkte erfüllt, ist er nicht nur kinderleicht in der Handhabung, sondern sorgt sogar für jede Menge Spaß, weil er der ganzen Familie den Alltag erleichtert.

Beispiel für einen geeigneten Stadtbuggy

Der Stadtbuggy "Spring" (etwa 470 Euro) von Thule ist flexibel und funktional.

Teile diesen Artikel: