Das macht allen Spaß

Basteln mit Kindern für den Herbst

Buntes Laub, Kastanien, Bucheckern: Im Herbst liegt uns das Bastelmaterial wortwörtlich zu Füßen. Wir haben tolle Ideen für euch, was ihr daraus machen könnt – natürlich zusammen mit euren Kindern!

Am meisten Spaß macht das Basteln im Herbst mit Dingen, die wir mit den Kindern draußen sammeln.
© Foto: Getty Images/yulkapopkova
Am meisten Spaß macht das Basteln im Herbst mit Dingen, die wir mit den Kindern draußen sammeln.

Lasst euch einfach von der Natur inspirieren! Der Herbst hält so viele wundervolle Dinge für uns parat, mit denen man ganz besondere Kunstwerke zaubern kann. Und Kinder lieben es, kreativ zu werden und neue Dinge zu (er)schaffen. Wir haben für euch ein paar tolle Ideen für Herbstdeko zum Nachbasteln gesammelt.

Kunterbunte Libellen mit Ahorn-Propellern

Diese Bastelidee haben wir bei Instagram gefunden und sind begeistert!

Ihr braucht:

So geht's:

  1. Der erste Schritt ist der wichtigste: Lasst euch von der Natur verzaubern und sammelt ein paar Ahorn-Propeller. Die sind nämlich nicht nur lustig, wenn man sie sich wie ein Nashorn oder Einhorn auf die Nase setzt, sondern auch ganz wunderbar zum Basteln geeignet.
  2. Fädelt dann bunte Perlen auf ein Dekoband oder -draht. Das wird der Libellenschwanz.
  3. Schneidet Libellenflügel z. B. aus Seidenpapier aus und dekoriert eure Ahorn-Propeller mit Farbe.
  4. Legt die bunten Ahorn-Propeller versetzt auf die Seidenpapierflügel und befestigt sie mit Dekodraht am Schwanz.
  5. Schließlich formt ihr aus dem Draht vorne noch zwei Fühler, und so können eure zauberhaften Libellen dann aussehen:

Maiskolbenfiguren

Auch diese Idee haben wir bei Instagram entdeckt: Bastelt aus Maiskolben lustige Figuren!

Das braucht ihr:

Und so geht's:

  1. Stülpt die Blätter der Maiskolben ganz nach unten, sodass der Maiskolben freiliegt, und dreht den ganzen Kolben um. Die Blätter liegen nun als "Haare" oben und ihr könnt sie beliebig "frisieren". Entweder bleiben die Blätterhaare einfach so, wie sie sind, oder ihr bindet sie mit einem (Gummi-)band zusammen.
  2. Nun klebt ihr Wackelaugen auf, damit ein Gesicht entsteht.
  3. Darunter klebt ihr aus einem Stück Pfeifenreiniger einen Mund – und schon ist sie fertig, eure Maisfigur. Eine lustige Deko für den Hauseingang, Garten oder Balkon. Und so kann das Ganze aussehen:

Herbstkranz, zum Beispiel als Deko für die Tür

Auch bei Herbstkränzen könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und euch selbst welche ausdenken. Ob ihr dabei als Basis einen Papier-, Holz- oder Drahtring nehmt, bleibt ebenfalls euch überlassen. Hier ist ein Beispiel, das wir sehr niedlich finden:

Das braucht ihr:

So geht's:

  1. Am besten machen sich Klein und Groß wieder gemeinsam auf nach draußen, um schöne Naturmaterialien wie Ahorn-Propeller, Blätter, Bucheckernhütchen, Gräser, kleine Zweige etc. zu sammeln. Oder ihr habt noch etwas vom letzten Jahr, was praktisch ist, weil es dann schon getrocknet ist.
  2. Dann klebt ihr eure Lieblingsmaterialien auf den Ring. Ihr könnt dabei natürlich selbst entscheiden, ob – wie bei dem Beispiel, das ihr unten seht – noch etwas Platz bleibt, oder ob ihr den Ring ringsum beklebt.
  3. Nun sucht ihr euch einen schönen Ort, zum Beispiel an der Wohnungstür, wo ihr den Ring mit einer Schleife und einem Nagel befestigt.

Übrigens: Herbstkränze gibt es auch als fertiges Bastelset zu kaufen.

Käferhöhle

© Foto: "toucanBox"

Es kreucht und fleucht im Garten, viele Käfer und Würmer sind bei dem feuchten Herbstwetter unterwegs. Baut mit euren Kindern eine Käferhöhle und beobachtet gemeinsam, wer dort einzieht!

Das braucht ihr:

  • eine Pappkiste (ideal sind leere Taschentuchboxen)
  • Zweige
  • Blätter
  • Kleber und Schere

So geht's:

  1. Zweige und Blätter findet ihr bestimmt direkt vor eurer Haustür. Sind sie nass, mit einem Küchentuch abtupfen.
  2. Ladet euch die Vorlage herunter, druckt sie aus und schneidet die Schilder aus. Alternativ könnt ihr auch eigene Schilder für eure Käferhöhle gestalten, z. B. mit Aufschriften wie "Zimmer frei" oder "Käfer willkommen!"
  3. Hat eure Pappkiste oben keine Öffnung, schneidet diese zunächst hinein. Wer mag, kann die Kiste bunt gestalten. Klebt dann die Schildchen auf die Pappkiste.
  4. Legt eure Zweige und Blätter in die Kiste, damit sie ein schönes Zuhause für kleine Krabbeltiere wird. An einer windgeschützten, trockenen Stelle im Garten ausgestellt, ziehen schon bald die ersten Käfer ein.
  5. Schaut nach einigen Tagen vorsichtig nach, wer in eurem Hotel zu Gast ist!
/kind/diy/991775-herbst-diys-kh1.jpg

Birnen-Igel zum Naschen

© Foto: "toucanBox"

Basteln macht hungrig – und auch da darf es gern herbstlich zugehen, oder? Der Birnen-Igel bringt jede Menge Vitamine mit und ist schnell gemacht.

Das braucht ihr:

  • Birne
  • verschiedene Beeren und Trauben
  • Rosinen
  • Zahnstocher

So geht's:

  1. Wascht die Birne gut ab und schält die obere Hälfte. Schneidet die Birne anschließend längs in zwei Hälften.
  2. Nun piekst ihr auf die ungeschälte Hälfte Zahnstocher, darauf kommen die Trauben und Beeren.
  3. Eine Heidelbeere dient als Nase, zwei Rosinen als Augen. Beides könnt ihr mit gekürzten Zahnstochern befestigen. Guten Appetit!

In diesen Artikeln findet ihr noch weitere Ideen und Tipps für den Herbst mit Kindern:

Lade weitere Inhalte ...