Promi-Interview

Alec Völkel: "Meine Kinder sollen schon früh herausfinden, was sie glücklich macht"

Alec Völkel ist nicht nur Berufsmusiker in der Band The Boss Hoss. Er ist auch verheiratet, Vater von zwei Kindern und Familienmensch durch und durch. In einem aktuellen Interview gibt er auf die Frage "Was können Väter besser machen als Mütter?" eine ziemlich coole Antwort.

Humor kann er: Dieses Bild von sich und seine Kindern veröffentlichte Alec Völkel auf seinem Instagram-Account.
© Foto: Instagram.com/alecvoelkel_bossburns
Humor kann er: Dieses Bild von sich und seine Kindern veröffentlichte Alec Völkel auf seinem Instagram-Account.

Update September 2022: Alec Völkel ist nicht nur Berufsmusiker aus vollstem Herzen. Er ist auch echter Familienmensch. Und vertritt dabei die richtigen Werte, wie wir finden. In einem aktuellen Gespräch mit dem Online-Magazin Très Click beantwortet er die Frage, was Väter besser als Mütter können, ziemlich cool: "Väter sind Väter und keine Mütter zweiter Klasse! Bei meinen beiden Kindern stand für mich deswegen jegliches Baby-Business – vom Windelwechseln über Breikochen bis zum In-den-Schlaf-singen – eben nicht nur auf dem Plan, wenn Mama verhindert war, sondern verteilte sich, wie es die Zeit von beiden zuließ, stets gleichberechtigt. Meine Mutti-Skills sind deshalb unschlagbar!" Doch eines können nur Frauen, das erkennt der zweifache Papa neidlos an und will allen Mamas da draußen seine Anerkennung aussprechen: "Denn nur ihr könnt einen Menschen bauen und zur Welt bringen! Ein Job, den vermutlich kein Mann aushalten würde." Er rät deshalb allen Vätern: "Das Beste, was du für deine Kinder tun kannst, ist ihre großartige Mutter zu lieben, zu ehren und ihr eben nicht automatisch die klassische Mutti-Rolle zuzuschieben!" Danke für diese starken Worte!

Das Interview wurde im Dezember 2020 geführt:

Kurz und knackig: Wie würdest du deine Karriere beschreiben?

Unerwartet, laut und steil! Und da es heißt: "A cowboys work is never done", hoffen mein Kollege Sascha und ich auch für die Zukunft, noch lange mit The BossHoss durch die Musikwelt zu reiten ...

Wenn du an die Geburt deines Sohnes denkst ...

... dann habe ich noch immer Gänsehaut! Das erste Mal Vater zu werden ist ein kaum zu beschreibendes Gefühl. Irgendetwas zwischen kompletter Überwältigung und vollkommener Glückseligkeit.  

Der schönste Glücksmoment, den du zuletzt mit deiner Familie hattest? 

Das war auf jeden Fall der Moment, als klar war, dass aus uns dreien bald vier werden. Großer Bruder zu werden ist für einen fast Fünfjährigen ein riesiges Thema. Er platzt vor Stolz. Genauso wie ich. 

Was ist für dich die größte Herausforderung als Papa?

Für meinen Sohn Vater und bester Freund gleichzeitig zu sein. Ich möchte, dass er Regeln und Grenzen kennt, aber gleichzeitig die Chance bekommt, als Freigeist aufzuwachsen. Ständige Verbote und das Schüren von Ängsten wie "... das ist zu gefährlich!" und "Nein, das kannst du noch nicht!" empfinde ich als kontraproduktiv. Ich möchte, dass mein Sohn bzw. meine – bald – zwei Kinder so aufwachsen, dass sie schon früh und mutig ihre individuelle Persönlichkeit entdecken und herausfinden, worin sie besonders gut sind und, vor allen Dingen, was sie glücklich macht. 

Was bewunderst du an deiner Frau?

... dass sie ein liebevoller, lustiger und verdammt gut aussehender Organisations-Jackpot ist: Während ich morgens beim Aufstehen noch überlege, wer ich bin und was mein Auftrag ist, hat sie schon dreimal die Welt gerettet, Frühstück vorbereitet und ein halbes Buch geschrieben.

Welche Eigenschaften hat euer Sohn von dir geerbt?

Das Rampensau-und-Entertainer-Gen. Er tanzt schon jetzt allen Besuchern etwas vor. Auf dem Tisch, versteht sich. 

© Foto: privat
Vater-Sohn-Zeit: Charlie freut sich, dass sein Papa das mit der Straßenkreide drauf- hat – Alec ist gelernter Grafikdesigner.

Wann und worüber streitet ihr zu Hause?

Wenn Oma für den Kurzen zu viele Süßigkeiten mitbringt. Meine Frau ist da der Bad Cop und konfisziert sofort alles. Dann gibt es ein, zwei kleine Stückchen pro Tag – oder eben sehr lange Diskussionen

Euer letzter Meilenstein, den ihr zusammen gemeistert habt?

Baby Nummer 2 auf den Weg zu bringen. Lasst mich kurz nachdenken: Ja, das hat Spaß gemacht! 

Was macht ihr am allerliebsten zu dritt?

Gemeinsame Urlaube. Das Familiengefühl und auch die Harmonie ist in solchen Zeiten bei uns immer besonders groß. Wir sind glücklicherweise nicht die gestressten Urlaubsstreiter, die am Ende der Ferien kurz davor sind, die Scheidung einzureichen.

Dein Trick 17, um Charlie dazu zu bekommen, etwas Gesundes zu essen?

Fragt meine Frau, die schafft es sogar, unserem Sohn eine Gurke für einen Schokoriegel zu verkaufen. 

Gibt es etwas, das dein Kind dir beibrachte?

Ja: nicht erst mittags aufzustehen!

© Foto: Danny Jungslund
Bei Rock am Ring 2019: Alec auf der Bühne vor Tausenden Fans.

Was sagt dein Sohn über deinen Beruf?

"Ist das Arbeit, Mama ...?!"

... und was will er selbst mal werden?

Natürlich genauso cool wie Papa ...

Lade weitere Inhalte ...