Ungewöhnliche Ansichten

Sex mit 13 und stolz drauf? Pietro Lombardi irritiert mit Aussagen über seine Kinder

In dem gemeinsamen Podcast mit seiner Verlobten Laura Maria Rypa hat Pietro Lombardi nun sehr offen über seine Rolle als Vater gesprochen – und auch über das Intimleben seiner Kinder. Nicht gerade zur Freude von Ex Sarah Engels. 

Pietro Lombardi irritiert mit Aussagen zum Sexleben seiner Kinder
© Getty Images/Andreas Rentz
Pietro Lombardi irrrtiert mit Aussagen zum Sexleben seiner Kinder. 

Wenn es um das Thema Sex geht, hat Papa Pietro Lombardi offenbar sehr lockere Ansichten (oder auch nicht ...?). Die präsentiert er ganz unverblümt in seinem Podcast "Laura und Pietro – ON OFF" auf RTL+. In einer aktuellen Folge spricht der DSDS-Gewinner gemeinsam mit seiner Verlobten Laura Maria Rypa über das Thema Kindererziehung und im Speziellen auch über das Intimleben seiner Kids. Denn Pietro und Laura erwarten ihr erstes gemeinsames Kind – einen kleinen Jungen. Aus einer früheren Beziehung mit Sarah Engels hat Pietro bereits einen Sohn: den siebenjährigen Alessio. 

"Lass ihn! Lass ihn doch Spaß haben, ab 10 geht's los"

Während die werdenden Eltern so plaudern, fragen sie sich auch, wer wohl der strengere Erziehungspart sein würde. "Also ich glaube, irgendwann, wenn unser Junge eine Frau mit nach Hause bringt, bin ich strenger", glaubt Laura, die hauptberuflich als Influencerin arbeitet. Das Gegenteil von Pietro, dem es anscheinend gar nicht früh genug losgehen kann: "Lass ihn! Lass ihn doch Spaß haben, ab 10 geht‘s los" betont er und ergänzt: "Ich glaube, als Papa ist man ein bisschen stolz, wenn der Sohn mit 13 kommt und sagt: 'Papa, ich habe heute Spaß gehabt'". Für die werdende Mama hingegen ist klar: "Ich finde es nicht schön, wenn mein Sohn jeden Tag mit einer Neuen nach Hause kommt."

Besonders interessant: Bei einer Tochter würde Papa Pietro das Ganze etwas anders sehen. Denn: Mädchen hätten seiner Meinung nach viel schneller einen Ruf zu verlieren als Jungen. Ach wirklich?

Sarah Engels distanziert sich von den Aussagen ihres Ex

Für Pietros Ex, mit der er zusammen Sohn Alessio großzieht, ein No-Go. Zu gezielten Medienanfragen wollte sie sich zwar nicht äußern: "Allerdings möchten wir aufgrund unserer Fürsorgepflicht klarstellen, dass wir uns als Familie von solchen Aussagen ganz klar distanzieren und eine andere Wertevermittlung anstreben", erklärt die Mama von einer weiteren Tochter (bald 1) in ihrer Instagram-Story.

Und auch Pietro rudert zurück

Auf erneute Anfrage von RTL relativiert der Sänger seine Aussagen dann doch: Er habe seine Worte nicht so ernst gemeint. Ironisch. Und auch Freundin Laura steht ihm bei und schreibt in ihrer Insta-Story: "Pi ist manchmal ein kleiner Chaot mit seinen Aussagen, aber ich weiß, wie er es meint und welche Ironie dahinter stand und ich glaube, jeder der es hört, hört die Ironie raus." 

Bei einer Tochter, dabei bleibt er aber, hätte er in der Tat Bauchschmerzen, wenn sie nach 23 Uhr noch unterwegs wäre ... 

Lade weitere Inhalte ...