Erkältungsbeschwerden

Darf man Meditonsin in der Schwangerschaft nehmen?

Was verschafft Schwangeren Linderung bei einer Erkältung? Unsere Expertin verrät, ob Meditonsin in der Schwangerschaft eine gute Wahl ist.

Darf man Meditonsin zur Linderung von Erkältungsbeschwerden in der Schwangerschaft einnehmen?
© Foto: Getty Images
Darf man Meditonsin zur Linderung von Erkältungsbeschwerden in der Schwangerschaft einnehmen?

"Als ich in der 18./19. Schwangerschaftswoche war, hat mir meine Hausärztin zur Behandlung einer Erkältung Meditonsin verordnet. Jetzt habe ich gelesen, dass noch keine verlässlichen Erkenntnisse über die Verwendung von Meditonsin in der Schwangerscaft vorliegen. Kann die Einnahme der Tropfen meinem Baby geschadet haben?"

Antwort: Diese Aussage bedeutet nur, dass es noch keine umfassenden Studien zu diesem Produkt gibt (was übrigens für die überwiegende Zahl der Arzneimittel im Hinblick auf Ihre Verträglichkeit in der Schwangeschaft gilt). Meditonsin wird in der Schwangerschaft häufig genommen, bisher gab es - insbesondere bei Schwangerschaften nach der 12. Woche - keine Hinweise auf schädigende Wirkung.
Ute Lichte, Pharmazeutin

Lade weitere Inhalte ...