Besser als Toastbrot!

9 schnelle Mama-Mahlzeiten zwischen Job und Kita

Da wollen wir immer nur das Beste für unsere Kids und vergessen dabei komplett unsere eigene (gesunde) Ernährung. Das Problem kennen wohl viele Mamas. Hier kommen leckere Rezepte, die ihr auch schafft, wenn der Terminkalender mal wieder zu platzen droht.

Jaha, auch wir Mamas brauchen etwas Vernünftiges zu essen zum Mittag.
© Foto: iStock/Kiwis
Jaha, auch wir Mamas brauchen etwas Vernünftiges zu essen zum Mittag.

"Heute gab es für die Mama eine Packung Kekse zum Mittag!" würde der Realität entsprechen. Verrate ich meinen Jungs aber natürlich nicht. Stattdessen koche ich Vollkornnudeln mit Tomatensoße zum Abendessen – und freue mich um 17:55 Uhr über die erste vernünftige Mahlzeit des Tages. Passiert nicht selten genau so bei mir zu Hause. Kennt ihr das auch? Ich gebe mal die vorsichtige Prognose ab, dass es nicht wenigen Mamas zwischen Job und Kita-Abholung ganz genauso geht. Und selbst im Homeoffice rasen wir Frauen doch gern mal durch den Tag, ohne eine wirklich wohltuende Mahlzeit für den Magen zuzubereiten. Dabei ist das doch eigentlich eine Portion Selbstliebe, die wir sehr wohl verdient hätten. Ja, vielleicht ist es nicht immer gleich die Packung Kekse als Lunch-Ersatz, aber jeden Tag nur Stulle kann ja auch ganz schön langweilig und einseitig werden. Es wird Zeit, sich mal wieder ein bisschen besser um die eigene Ernährung zu kümmern ... finde ich und recherchiere auf Instagram nach netten Rezeptideen, die wirklich easy zuzubereiten sind und gerne auch schnell. Uuuuund meine Geschmacksknospen mal wieder ein bisschen fordern. Plus: Ein paar Vitamine würden meinem Immunsystem sicher auch mal wieder ganz guttun. Das sind sie, meine Favoriten, die ich in den nächsten Wochen unbedingt nachkochen möchte:

Süßkartoffel-Kumpir

In der Mikrowelle ist eine Süßkartoffel tatsächlich in zehn Minuten gar und kann beliebig garniert werden mit allem, was der Kühlschrank noch so zu bieten hat. 

Butternut-Kürbis mit Gurke, Pistazien, Oliven und Joghurt

Klingt so gut: nach satt und trotzdem leicht. Hier gibt es das ins Deutsche übersetzte Rezept, das ursprünglich von dem Food-Account @shredhappens kommt:  

Romesco Spaghetti

Vegan kann ja wohl sooo lecker sein ... wie dieses Rezept der Food-Bloggerin Nathalie Gleitman, bei dem mir schon das Wasser im Munde zusammenläuft. Nur das ofengeröstete Gemüse braucht etwas Vorlaufzeit, sonst sehr easy gemacht: 

Schneller Romanasalat

Heute ist Salat-Tag! Dieses Rezept ist genau nach meinem Geschmack, nicht exakt nachgemessen, sondern einfach nach Gefühl und Wellenschlag hineingeschüttet – und gerührt. Ein bisschen Zitrone und Olivenöl dran, Parmesan, Salz und Pfeffer dazu, fertig!

Lauch-Kartoffel-Suppe

Suppen wärmen von innen – und tun so gut, wenn die Temperaturen draußen sinken. Da darf es dann auch gern etwas deftiger werden. Wer mittags wirklich null Zeit hat, bereitet die Suppe einfach am Abend vorher zu und wärmt sie nur fix auf. 

Kartoffel-Spinat-Auflauf

Hierfür im besten Fall die Kartoffeln schon am Abend vorkochen, ist ohnehin gesünder. Sie haben dann nicht nur weniger Kalorien, sondern fördern auch eine intakte Darmflora und einen gesunden Blutzuckerspiegel. (Gilt auch für Nudeln!) Ja, und dann nur zerstampfen und den TK-Rahmspinat aufköcheln. Alles zusammen in eine Schale, mit Sahne, Käse und Gewürzen. Und: Ab in den Ofen, herrlich! 

Lachs mit Ofen-Gemüse

Du musst auch dringend mal wieder Fisch essen? Dann geht es dir so wie mir. Ich schaffe es auch nicht so regelmäßig, wie ich gern würde. Dabei ist es, dank solchen Rezepten, doch eigentlich gar nicht so schwer: 

5-Minuten-Mie-Nudeln

Einfach das Gericht für sich köcheln lassen, klingt genau nach einem Rezept für busy Homeoffice-Mamas: 

Ein besonderer Möhrensalat

Was für eine leckere Mischung. Muss ausprobiert werden. Plus: Die Zutaten sind relativ "preisstabil". Nicht unwichtig! Das ganze Rezept gibt es auf dem Blog von Alexa von Heyden

Lade weitere Inhalte ...