Wirklich?!

11 Kinder von 8 Vätern – 19 weitere sind geplant!

Unfassbar: Viele Frauen wünschen sich eine Großfamilie. Doch diese US-Amerikanerin will mehr als "nur" das: Sie hätte nicht nur gern viele Kinder, nein, sondern auch viele Väter. Elf Kinder hat sie schon. Von acht unterschiedlichen Männern. Ihr Grund? Kurios!

Eine US-amerikanische Mutter erzählt, warum sie 11 Kinder von 8 Männern hat. (Symbolbild)
© Foto: iStock/SanyaSM
Eine US-amerikanische Mutter erzählt, warum sie 11 Kinder von 8 Männern hat. (Symbolbild)

Es klingt wirklich zu kurios, um wahr zu sein! Mama Phi aus Memphis (Tennessee) sorgt mit ihren Ansichten zur Familienplanung schon länger für Wirbel – und es hagelt mehr als zwiegespaltene Kommentare. In einem TikTok-Video sagt sie, dass sie elf Kinder von acht verschiedenen Männern bekam – GEPLANT! Und sie möchte noch viiiiele mehr …

Viele Kinder von vielen Vätern – und das war geplant so!

An einer großen Familie ist ja absolut nichts Verwerfliches. Ganz und gar nicht. Doch stutzen lassen einen die acht verschiedenen Männer, von denen sie die Kinder bekam. Den Grund nennt TikTokerin Phi übrigens so: "Wenn du einen (Vater) hast und einen wegnimmst, hast du null. Aber wenn du acht hast und drei wegnimmst, hast du immer noch fünf." Oder anders gesagt: Durch die vielen Väter, stellt sie sicher, dass sich immer jemand um ihre Kids kümmern wird. Falls mal jemand wegläuft.

"Ich möchte noch 19 weitere Kinder!"

Wahnsinn! Die Mehrfach-Mutter erzählt ihren rund 100.000 Followern außerdem, dass ihr elf Kinder noch nicht reichen: "Ich will noch 19 weitere Kinder haben. Nur, damit es eine schön runde 30 wird", sagt Phi.

Wo findet man so viele potenzielle (weitere) Väter?

Eine Frage, die auch ihr euch jetzt wahrscheinlich stellt: Wo zur Hölle findet sie ihre ganzen Papas? Phi erklärt, dass sie die Männer meist über Plattformen wie Craiglist findet. Aber da das schon zu "abgeklatscht" sei, gibt sie mittlerweile einfach Anzeigen auf Marketplace-Seiten auf. Auch leere Werbetafeln seien erfolgversprechend. Aber "Nichts zu Extremes!"

So zeigt sie, dass ihre Kinder (trotzdem) happy sind

Man kann davon nun halten, was man möchte. Ob sie einfach nur in die Öffentlichkeit will? Kann sein. Kurios ist das Ganze allemal. Doch in den Kommentaren unter ihren Videos findet man auch einige Beiträge, die Phi Unterstützung symbolisieren. Zum Beispiel: "Ehrlicherweise ist das einzige, was zählt, dass alle glücklich und versorgt sind. Alles andere geht uns alle nichts an!" Und ihren Kids scheint es gutzugehen, das zeigt die Mutter in diesem Video:

Lade weitere Inhalte ...