Liebe mit Babybauch

Schwanger Sex haben – kann das dem Baby schaden?

Beim Sex als Schwangere kann einiges anders werden – aber auch viel schöner. Eines ist sicher: Der Babybauch ist dabei bestimmt nicht im Weg! Wir verraten euch, welche Stellung jetzt noch klappt und zu welchem Zeitpunkt ihr besser auf Sex in der Schwangerschaft verzichten solltet.

Sex mit Babybauch? Im Normalfall kein Problem!
© Foto: Getty Images
Sex mit Babybauch? Im Normalfall kein Problem!

Allmählich wird die Schwangerschaft sichtbar: Der Bauch rundet sich, die Brüste sind voller geworden. Das kann gemischte Gefühle wecken. Nicht allen Frauen fällt es leicht, ihre veränderten Formen zu akzeptieren. Nicht alle Frauen haben Lust auf Zärtlichkeit und Sex in der Schwangerschaft. Und das ist völlig okay! Doch: In vielen Fällen steigt die Libido auch bei Schwangeren. Sie fragen sich dann häufig: Wie intensiv darf der Sex ausfallen? Kann ein Orgasmus womöglich die Wehen auslösen? 

Männer mögen schwangere Rundungen

Vorweg klären wir die allseits bekannte Frage: "Findet mein Mann mich als Schwangere noch attraktiv und begehrenswert?" In den allermeisten Fällen lautet die Antwort eindeutig "Ja". Die neuen Rundungen empfinden Männer oft als richtig sexy. Das ergeben auch Umfragen: Der Großteil der werdenden Väter empfindet die Partnerin mit Babybauch als attraktiv. Dazu kommt, dass das gemeinsame Warten aufs Baby die meisten Paare besonders eng aneinander bindet. Diese Nähe reizt zum Kuscheln und Schmusen. 

In wenigen Fällen fühlen sich Männer auch überfordert von der anstehenden Vater-Rolle und der einhergehenden Verantwortung. Das kann auch mal auf Kosten der Lust gehen. Plus: Sie befürchten, beim Sex das Baby oder die Frau zu verletzten. Diese Sorge ist zwar unbegründet, man sollte den Mann und seine Gefühle aber trotzdem immer ernst nehmen. Fakt ist: Der Penis kann das ungeborene Kind nicht berühren. "Die Fruchtblase, das Fruchtwasser und das weiche Gewebe des Gebärmutterhalses sind ein gutes Schutzpolster" lesen wir in dem Buch "1000 Fragen an die Hebamme" von Birgit Laue. 

Keine Angst ums Baby beim Sex!

Sex tut auch der Liebe gut. Für den gibt es im Normalfall keinerlei Einschränkungen. Dem Baby schadet es nicht, wenn ihr euch so liebt, wie es euch gefällt. Im Gegenteil: Viele Frauen genießen Sex jetzt besonders, da die stärkere Durchblutung des Unterleibs die Empfindsamkeit fördert. Und die durch den Orgasmus ausgelösten Glückshormone kommen schlussendlich auch dem Baby zugute.

Probiert aus, in welchen Positionen es mit dem wachsenden Bauch am besten funktioniert und ihr Lust verspürt. Häufig empfohlen werden: 

  • Doggy-Style 
  • Löffelchen-Stellung
  • Reiter-Stellung

Tipp: Viele Kissen in Reichweite halten! 

Kann Sex bzw. ein Orgasmus Wehen auslösen?

Immer wieder fragen sich Schwangere: Kann ich noch Sex haben, vor allem im letzten Trimester? Oder ist das Risiko einer Frühgeburt zu groß? Experten wissen: Bei einer komplikationsfreien Schwangerschaft löst Sex keine frühzeitigen Wehen aus. Aber: Das durch den weiblichen Orgasmus freigesetzte "Kuschelhormon" Oxytocin kann durchaus Wehen auslösen, wenn der Körper auch wirklich bereit für die Geburt ist. Genauso verhält es sich mit den im Sperma enthaltenen Prostaglandinen. Sie können Wehen fördern, wenn die Schwangere auch wirklich geburtsbereit ist.

Ergo: Wenn man über Stichtag ist, kann es also durchaus ein guter Tipp sein, mal wieder zärtlich miteinander zu werden. 

In diesem Fall solltet ihr auf Sex verzichten:

In seltenen Fällen kann es sein, dass Paare auf sexuelle Aktivität während der Schwnagerschaft verzichten sollten – vielleicht auch nur temporär. Gründe hierfür:

  • Blutungen
  • drohende Fehl- oder Frühgeburt bzw. eine entsprechende Historie
  • Fruchtwasserabgang
  • (frühzeitige) Lösung des Schleimpropfs
  • bei ansteckenden (Genital-)Infektionen 
  • vorzeitige Wehen

Haltet enge Rücksprache mit eurem Frauenarzt. Hat er zum Beispiel eine Risikoschwangerschaft diagnostiziert, solltet ihr unbedingt nachfragen, ob Sex weiterhin möglich ist. 

Lustlosigkeit mit Babybauch akzeptieren

Weder die Schwangere selbst noch der Partner sollte sich zum Sex gedrängt fühlen. Es kann sein, dass einer von euch beiden zeitweilig weniger oder keine Lust auf Sex hat. Vielleicht seid ihr erschöpft und müde, habt Stress im Job oder schlicht und einfach keine Lust. Völlig okay! Wichtig ist, dass ihr darüber redet und liebevoll miteinander umgeht.

Lade weitere Inhalte ...