Tipp zum Einschlafen

Weißes Rauschen hilft Babys in den Schlaf

Wenn das Baby einfach nicht in den Schlaf finden will, sind Eltern oft ratlos. Wir haben einen Tipp für euch: Weißes Rauschen beruhigt euer Baby und hilft ihm schnell ins Land der Träume.

Herumtragen, schuckeln, singen – manchmal nützt einfach keiner der herkömmlichen Tricks, damit das Baby ins Schlummerland findet. Viele Eltern machen aber – oft eher zufällig – die Erfahrung, dass die laufende Waschmaschine, der Staubsauger oder Föhn auf wundersame Weise eine einschläfernde Wirkung hat. Ebenso gut funktioniert das sogenannte weiße Rauschen. Aber woran liegt das und was genau ist das weiße Rauschen eigentlich?

Geräuschkulisse wie im Mutterleib

Aus der Gebärmutter ist das Baby eine relativ laute Umgebung gewöhnt. Ganz logisch, denn der Körper der Mutter arbeitet und erzeugt dabei Geräusche: Das Herz schlägt, das Blut durchläuft seinen Kreislauf und der Verdauungstrakt ist aktiv. All das erlebt – und hört – das Baby bis zur Geburt rund um die Uhr hautnah mit.

Weißes Rauschen und seine Wirkung

White Noise oder das weiße Rauschen ist den Geräuschen im Mutterleib nachempfunden, welche das Baby noch aus der Zeit in der der Gebärmutter kennt. Es ist ein konstantes, monotones Rauschen in einem bestimmten Frequenzbereich, das tatsächlich an den Klang laufender Elektrogeräte, wie Föhn oder Waschmaschine, erinnert.

In diesem Youtube-Video erfahrt ihr, wie das weiße Rauschen klingt:

Als Erwachsener bemerkt man durch das weiße Rauschen zunächst keinen besonderen Effekt, es wirkt eher störend. Dabei setzt man es mitunter auch zur Behandlung von Tinnitus, Kopfschmerzen oder gar Migräne ein. Auf Babys wirkt das weiße Rauschen vom ersten Moment an sehr beruhigend. Die Töne sind dem Baby vertraut und vermitteln automatisch ein Gefühl von Sicherheit und Zufriedenheit. Ein zusätzlicher Nebeneffekt ist, dass der Klang die störenden Umgebungsgeräusche kaschiert. Das Baby entspannt sich und kommt gut in den Schlaf.

Wie laut und wie lange soll es rauschen?

Grundsätzlich funktionieren weißes Rauschen oder ähnliche Geräuschkulissen bei Babys im Alter von einer Woche bis sechs Monaten. So lange erinnern sie sich an die Laute im Mutterleib und verbinden damit das Gefühl von Geborgenheit.

Die Soundwiedergabe sollte nicht zu laut sein: In einer Wohnung beträgt die normale Lautstärke circa 40 bis 50 Dezibel. Das weiße Rauschen sollte ähnlich laut abgespielt werden, damit es für das Baby angenehm und nicht schädlich ist. Nach dem Einschlafen kann man die Lautstärke herunterdrehen und die Wiedergabe dann beenden. Falls das Baby mal sehr unruhig ist, kann man das weiße Rauschen aber auch so lange laufen lassen, wie es schläft.

Hier gibt es das weiße Rauschen

Es gibt von verschiedenen Anbietern Apps, mp3s zum Download oder sogar Kuscheltiere mit Soundwiedergabe.

Der Babymatratzenhersteller Träumeland bietet zum Beispiel eine kostenlose App mit zahlreichen Geräuschkulissen an: weißes Rauschen, Föhn, Staubsauger, Meeresrauschen, Auto, Schlaflied, Waschmaschine und Herzklopfen – da ist für jedes (noch nicht so) müde Baby etwas dabei. Mit dem Handy ist das Abspielen im Flugzeugmodus möglich, sodass das Baby keiner Strahlung ausgesetzt wird. Eine Timer-Funktion ermöglicht die Steuerung der Wiedergabezeit. Die Träumeland-App gibt es im App-Store oder unter dem Downloadlink helloagain.at/app/traumeland

Whisbear ist – wie der Name schon erahnen lässt – ein Teddybär mit integrierter Soundfunktion. Das Kuscheltier spielt sogenanntes rosa Rauschen ab. Während das weiße Rauschen immer gleich laut bleibt, wird pink noise leiser, je höher die Frequenz steigt. Das rosa Rauschen bewirkt bei Babys längere Tiefschlafphasen. Praktisch: der Cry-Sensor bemerkt, wenn das Baby schreit und schaltet automatisch die beruhigende Geräuschkulisse an. Erhältlich ist der Whisbear für circa 60 Euro zum Beispiel bei baby-walz.de

Das Babymoov Nachtlicht Sleepy kombiniert die Soundeffekte des weißen Rauschens mit den sanften Lichteffekten eines Schlaflichtes. Dank der Timerfunktion werden Licht und Geräusche automatisch abgeschaltet. Gesehen für circa 20 Euro bei mytoys.de

Profilbild

Unsere Autorin

Anna Ludewig

Anna Ludewig hat Germanistik und Soziologie studiert und ist durch und durch Familienmensch. Bei Themen rund um den Alltag mit Kindern geht ihr das Herz auf.

Seit Januar 2020 ist sie Content Manangerin bei Leben&erziehen und schreibt mit Begeisterung über alle bunten Facetten des Familienlebens.

Teile diesen Artikel: