Zu Hause bleiben oder ab zum Arzt?

Was tun, wenn sich euer Kind einen Fremdkörper in die Scheide gesteckt hat?

Kinder sind neugierig auf ihre Umwelt und den eigenen Körper. Da kann es schon mal vorkommen, dass sie sich spaßeshalber Fremdkörper einführen. Kommen diese nicht von alleine wieder raus, ist Hilfe nötig.

Kein Grund sich zu schämen: Bei Fremdkörpern in der Scheide ist es gut, wenn Kinder offen über intime Themen sprechen können.
© Foto: iStock/RapidEye
Kein Grund sich zu schämen: Bei Fremdkörpern in der Scheide ist es gut, wenn Kinder offen über intime Themen sprechen können.

Den eigenen Körper entdecken

Gerade eure Kleinsten sind neugierig auf alles und entdecken auch ihren Körper. Das ist völlig normal. Erklärt ihnen mit den richtigen Wörtern, wie unser Körper aufgebaut ist und wozu die Geschlechtsorgane da sind. Meiner Meinung nach können Kinder durchaus damit umgehen, und das Thema muss nicht mit allzu viel Scham aufgeladen werden. Es kommt immer mal wieder vor, dass die Kleinen sich etwas in die Scheide stecken. Ein Klassiker sind Murmeln.

Was könnt ihr bei Gegenständen in der Vagina zu Hause tun?

Manchmal ist es gar nicht so leicht, nachzuvollziehen, ob eure Tochter sich wirklich etwas in die Scheide gesteckt hat. Man sieht ja von außen nichts mehr. Ein angenehm warmes Bad kann für Entspannung sorgen und den Fremdkörper von allein wieder freigeben. Ansonsten könnt ihr gar nicht viel tun.

Wann müsst ihr in die Notaufnahme?

Wenn ihr annehmt, dass ein Gegenstand in der Vagina eurer Tochter steckt und von allein nicht mehr herauskommt, dann solltet ihr auf jeden Fall eine Kinderklinik oder einen Frauenarzt aufsuchen. Eile ist aber nicht geboten, es sei denn, euer Kind hat starke Schmerzen, blutet oder hat bereits Ausfluss oder gar Fieber.

Hinweise auf einen schon länger liegenden Fremdkörper können Ausfluss, Schmerzen und wiederkehrende Infekte, zum Beispiel Harnwegsinfekte, sein.

Was passiert in der Notaufnahme?

Wir können im ersten Schritt per Ultraschall durch die Bauchdecke nachschauen, ob ein Fremdkörper zu erkennen ist. Falls nicht, muss im Gespräch mit den Eltern entschieden werden, ob das Kind in Narkose gelegt wird, um genau nachzuschauen, oder erst einmal abgewartet werden soll. Das kommt ganz auf den Allgemeinzustand eures Kindes an, den wir Ärzte und Ärztinnen im Krankenhaus aber gut im Blick haben.

Lade weitere Inhalte ...