Virales TikTok-Video

Süß: Kind weint bitterlich – und das GANZE Flugzeug tröstet

Reisen können für kleine Kinder sehr anstrengend sein. Heulattacken? Keine Seltenheit. Schön, wenn die Passagiere dann das Verdrehen der Augen sein lassen und einfach beim Trösten helfen. Dieses TikTok-Video ist wirklich herzerwärmend!

Die Passagiere eines ganzen Flugzeuges singen gemeinsam ein Kinderlied, um zu helfen.
© Foto: @parikshitbalochi/TikTok
Die Passagiere eines ganzen Flugzeuges singen gemeinsam ein Kinderlied, um zu helfen.

Wer schon einmal mit einem Baby oder Kleinkind geflogen ist, der weiß, dass das mit allerlei Strapazen verbunden sein kann. Nicht selten brechen die Kleinen bei all dem Stress in Tränen aus. Häufig hagelt es dann böse Blicke und Unverständnis der anderen Passagiere. ABER: Diese Geschichte über ein weinendes Kleinkind in einem Flugzeug ließ unsere Herzen höher schlagen. Es geht nämlich auch anders! Dieses TikTok-Video ging schnell viral. Aber Vorsicht: Ohrwurm-Gefahr …

ALLE Passagiere singen Kinderlied für weinendes Kind

Auf TikTok begeistert derzeit ein Video, das ein bekanntes Problem zeigt: weinende Kinder im Flugzeug. Dabei ist natürlich klar, dass das Kind nichts dafür kann. Es ist doch ganz nachvollziehbar, dass all die neuen Reize und Einflüsse, der Stress und so weiter schnell mal die Tränen kullern lassen. Dennoch fragen sich die Eltern dann: "Wie zur Hölle lässt es sich schnell trösten?" Hier die Lösung: Als ein Kleinkind in einem Flugzeug (eine Boeing 737!) nicht aufhören will zu weinen, beginnen plötzlich ein paar Passagiere mit dem Singen – und nach und nach stimmen alle anderen mit ein. Am Ende singt dann das ganze Flugzeug "Baby Shark" für das Kind. Einfach toll! So sollte es doch am besten immer laufen, oder?

Der Song "Baby Shark" steckte alle an

Parikshit Balochi war auf dem Weg von seinem Zuhause in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) nach Albanien. Der Beginn einer Rucksackreise. Das Kleinkind, das im Flugzeug neben ihm saß, begann zu weinen, bevor das Flugzeug abhob. Kein Wunder, kleiner Knirps: Flugzeuge sind ja auch groß und laut und voller Menschen. Für einen winzigen Menschen ist das einfach ziemlich viel auf einmal! Daraufhin begann ein Passagier, der hinter Balochi saß, leise "Baby Shark" zu singen. Und dann stimmten nach und nach alle ein – die Leute steckten sich regelrecht mit dem bekannten Kinderlied an.

Man sieht, dass so ziemlich alle Passagiere an Bord mitsingen und klatschen, während der kleine Junge mit einem etwas fassungslosen Gesichtsausdruck in die Runde blickt. Das beweist nicht nur, dass "Baby Shark" ein allseits (und weltweit!) bekanntes Lied ist, das jeder auswendig kennt (egal ob Eltern oder Nicht-Eltern), sondern auch, dass nicht alle Flugzeugpassagiere negativ auf weinende Kinder reagieren …

Schönes Zeichen für alle Eltern

Ist es nicht noch viel mehr, was uns dieses kleine Video zeigt? Wie oft stößt man heutzutage auf Geschichten, die davon erzählen, wie Eltern vor dem Start "Goody Bags" voller Süßigkeiten und Ohrstöpsel an Mitreisende verteilen. Aus schlechtem Gewissen und als vorsorgende Maßnahme. Und, ja, weil sie es gewagt haben, ein im Flugzeug zu haben. Ähm, Moment. Ja, die Geste ist natürlich nett, aber es ist auch irgendwie frustrierend, dass von Eltern erwartet wird, dass sie so proaktiv mit der Möglichkeit umgehen, dass ihre Kinder in öffentlichen Verkehrsmitteln zusammenbrechen. Schön, wenn man dann als Eltern solch ein herzerwärmendes Gegenbeispiel sieht …

Hier könnt ihr mehr darüber erfahren: Mama verteilt 200 (!) Goodie Bags, falls ihr Baby im Flugzeug schreit.

 

Ende gut, alles gut?

Leider ist es eher selten, dass Babys und Kindern in solchen Situationen Geduld und Toleranz entgegengebracht wird. Und noch seltener ist es tatsächlich, dass eine Gruppe von Menschen ZUSAMMEN Freundlichkeit zeigt.

Nun fragt ihr euch aber sicherlich, ob der Gesangstrick am Ende funktioniert hat – und der Junge aufgehört hat, zu weinen, oder? Nun, Balochi postete ein weiteres Video. Darauf sieht man eindeutig ein zufriedenes und glückliches Kleinkind auf dem Schoß seiner Mama …

Lade weitere Inhalte ...