FSK 0? Von wegen

Weihnachtsfilme für Kinder: Diese sind wirklich geeignet!

Die meisten Animations- und Kinderfilme sind mit "FSK 0" gekennzeichnet – dass sie damit für alle Kinder unter sechs Jahren geeignet sind, heißt das aber noch lange nicht. Hier kommen Tipps, welche Filme ihr mit euren Drei- bis Fünfjährigen wirklich schon schauen könnt.

Gemeinsame Filmabende mit der Familie sind so gemütlich!
© iStock / evgenyatamanenko

Gibt es etwas Gemütlicheres als die Adventssonntage mit der ganzen Familie auf dem Sofa bei einem schönen Weihnachtsfilm ausklingen zu lassen? Vielleicht ist es euch dabei auch schon passiert, dass ihr einen Film vorzeitig abschalten musstet, weil das Kind wahlweise überhaupt nichts versteht oder aber plötzlich losweint, weil die Geschichte zu traurig/aufregend/gemein ist. Von wegen FSK 0 ... Hier kommen Filmtipps, die ihr WIRKLICH bedenkenlos anschauen könnt – an meiner eigenen Tochter und den Kindern meiner Kolleginnen "getestet".

Wichtig: Jedes Kind ist individuell. Mancher Dreijähriger hält locker 80 Minuten vor dem Fernseher durch, während einige Fünfjährige nach 45 Minuten völlig zappelig sind. Und auch was den Plot angeht, kennt ihr eure Kinder am besten. Das Rentier kann noch so süß dargestellt sein – wenn euer Nachwuchs panische Angst vor dem Tierfänger-Auto hat, ist der Filmabend im Nu gelaufen und ihr dürft nachts Albträume begleiten ...

Weihnachtsfilme ab drei Jahren

"Shaun das Schaf: Wollige Bescherung" auf Netflix

In typischer "Shaun"-Manier geht es auf der Farm auch zur Weihnachtszeit drunter und drüber: Die Schafe jagen nämlich einem ganz besonderen Geschenk hinterher!

Kinder, die die manchmal etwas ruppigen Witze der Serie mögen, werden auch diesen 30-minütigen Kurzfilm lieben!

Noch ein Tipp: Wem 30 Minuten noch zu lang sind, der findet auch in den normalen Staffeln viele Weihnachtsfolgen, teilweise sogar kostenlos bei YouTube!

"Pettersson und Findus: Morgen Findus wirds was geben" bei Amazon Prime

Pettersson hat Findus versprochen, dass der Weihnachtsmann kommt – und muss sich nun etwas einfallen lassen, um den neugierigen Kater nicht zu enttäuschen.

Zugegeben, mit 75 Minuten ist der Film für Dreijährige sicher noch etwas lang – ihr könnt ihn aber wunderbar in zwei Etappen gucken!

"Rote Robin" auf Netflix

Kurz vor dem Schlüpfen landet Robins Ei vor dem Bau einer Mäusefamilie. Seitdem ist das Vogelmädchen überzeugt, eine Maus zu sein und umso schockierter, als eine Elster ihr die Wahrheit sagt. Wird Robin herausfinden, wer sie wirklich ist – und fliegen lernen?

Die Filzfiguren sind niedlich gestaltet, lediglich die gemeine Katze könnte manchen Kindern etwas Angst machen. Mit 30 Minuten hat der Film eine gute Länge für Dreijährige.

Weihnachtsfilme ab vier Jahren

"Arthur Weihnachtsmann" auf Netflix

Arthur ist der jüngste Sohn des Weihnachtsmannes und LIEBT Weihnachten. Als am Heiligabend ein Kind aus Versehen kein Geschenk bekommen soll, macht er sich zusammen mit Opa Weihnachtsmann und der Elfe Bryony auf den Weg – und der erweist sich als steinig! Erst geht ein Rentier verloren, dann landet das Trio in Afrika statt England und noch vieles mehr. Am Ende schaffen sie es aber zu der gesuchten Adresse, doch sie kommen nicht alleine an ...

Der Animationsfilm ist wirklich schön, an manchen Stellen aber schon recht rasant und aufregend. Sind eure Kinder eher sensibel, wartet vielleicht noch ein Jahr damit. Er dauert 97 Minuten.

"Pettersson und Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt" bei Amazon leihen

Pettersson hat sich verletzt und Weihnachten steht auf der Kippe. Also macht sich Findus selbst auf den Weg, um das Fest zu retten. Wie der Titel schon verrät: Es gelingt ihm, und zwar ganz wunderbar!

Die Real-Verfilmung mit dem animierten Kater ist natürlich aufregender als der Trickfilm und mit 81 Minuten auch noch etwas länger. Der Kater ist aber wirklich niedlich gestaltet und auch Pettersson ist etwas weniger muffelig als in den Büchern und Trickfilmen.

Weihnachtsfilme ab fünf Jahren

"Niko, ein Rentier hebt ab" bei Amazon leihen

Das kleine Rentier Niko will unbedingt seinen Papa kennenlernen, doch der gehört zum Gespann des Weihnachtsmannes. Kurzerhand beschließt Niko, auch Teil der "fliegenden Truppe" zu werden – vorher muss er aber fliegen lernen.

Mit 75 Minuten ist der Film für viele Vierjährige gut durchzuhalten. Es gibt ein paar Figuren, die etwas gruselig sind, für sehr ängstliche Kinder ist der Film also noch nicht unbedingt geeignet.

"Plötzlich Santa" bei Amazon leihen

Der Tischler Andersen ist ein großer Weihnachtsfan und will seinen Kindern jedes Jahr ein unvergessliches Fest bescheren. Als er sich an Heiligabend verkleidet und auf den Weg zur Bescherung macht, baut er aber einen Unfall – und trifft auf den echten Weihnachtsmann! Dessen Kinder haben noch nie einen echten Tischler gesehen und so tauschen die beiden Männer für ein paar Stunden ihre Plätze. Sowohl Andersens als auch die Weihnachtsmannkinder erleben das wohl schönste Weihnachtsfest ihres Lebens ...

Der Film steckt voller zauberhafter Momente und ist einfach schön erzählt. Mit 70 Minuten hat er auch eine gute Länge.

"Der Grinch" (2018) bei Amazon leihen 

Der Grinch kann Weihnachten nicht leiden und will auch seinem ganzen Dorf die Freude daran nehmen. Die Rechnung hat er jedoch ohne ein kleines, mutiges Mädchen gemacht, welches nicht nur das Fest rettet, sondern gewissermaßen auch den Grinch ...

Die animierte Neuauflage des Weihnachtsklassikers können Kinder mit fünf Jahren sehen, die wenig ängstlich sind. Den Originalfilm würde ich erst deutlich später anschalten. Der Film geht 86 Minuten.

Aktuelle Weihnachtsfilme im Kino für Kinder

Film-Expertin Silke Schröckert verrät, welche Kinofilme sie in der Weihnachtszeit mit ihren Kids (6 und 8 Jahre alt) sehen möchte:

"Der kleine Nick erzählt vom Glück"

Der zeitlose Charme der beliebten Kinderbuchfigur wird liebevoll zum Leben erweckt: Die Filmemacher versprechen "eine Liebeserklärung an die Kindheit, mit wunderschönen Bildern und frechem Witz". Genauso sieht der Trailer auch aus – ich freue mich auf diesen ganz besonderen Animationsstil!

Kinostart: 1. Dezember 2022, FSK 0

"Strange World"

Ein unerforschtes Land mit wunderlichen Kreaturen und sonderbaren Flugobjekten: Was ich von "Strange World" bereits erfahren habe, erinnert ein wenig an die Geschichten von Jules Verne. Obendrauf gibt es ein süßes Schleimwesen namens "Platsch". Ich bin gespannt auf eine klassische Abenteuergeschichte im neuen (verrückten) Look!

Kinostart: 24. November 2022, FSK 6

"Der gestiefelte Kater – der letzte Wunsch"

Seit "Shrek 2" bin ich Fan des kuscheligen Banditen auf gestiefelten Pfoten. In seinem zweiten eigenen Kinofilm muss der Kater aus der Oger-Welt einen mystischen Wunsch-Stern suchen, der ihm weitere Katzenleben verschaffen kann. Bereits der Trailer ist sehr rasant und actionreich: Hier kommen größere Kinder auf ihre Kosten!

Kinostart: 22. Dezember 2022, FSK 6

Lade weitere Inhalte ...