Dein Leben-und-erziehen.de-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Mit fünf einfachen Zutaten

Knete selber machen

Mit nur fünf Zutaten kannst du Knete ganz leicht selbst anrühren. Das Tolle daran: Es kommen nur natürliche Bestandteile rein. Wir sagen, wie es geht.

Knete selbst machen: Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 200 g Salz
  • 5-6 EL Öl (z.B. Rapsöl)
  • 3 Päckchen Zitronensäure (z.B. von Dr. Oetker mit je 5 g Inhalt)
  • Knapp 400 ml Wasser (zu viel Wasser macht die Knete sehr pappig, das lässt sich allerdings mit zusätzlichem Mehl korrigieren)
  • Für bunte Knete flüssige Lebensmittelfarbe

Und so geht's:

  1. Das Mehl mit dem Salz in einer großen Schüssel mischen.
  2. Öl und Zitronensäure hinzugeben.
  3. Kochendes Wasser dazugeben und mit dem Handrührer kurz verrühren. Es entsteht eine beige, einheitliche Masse, die man durchkneten kann. Vorsicht, diesen Part sollten die Eltern übernehmen, falls die Knete noch heiß ist!

Farbige Knete

Wer es lieber bunt mag, färbt die fertige Knete mit Lebensmittelfarbe, das hat in unserem Test mit flüssiger Farbe besser funktioniert als mit Pulver.

Die Konsistenz ist anfangs etwas weicher als bei gekaufter Knete. Luftdicht verpackt in einer Tupperdose oder im Frischhaltebeutel hält sie mehrere Tage problemlos bei Zimmertemperatur, ohne zu bröseln.

Wichtig: Die Knete ist trotz natürlicher Zutaten nicht zum Essen geeignet. Wenn das Kind aber mal ein klein wenig davon verschluckt, ist das kein Grund zur Sorge.

Teile diesen Artikel: