Influencerin "Novalanalove "

Farina Opoku trennt sich kurz nach der Geburt ihrer Tochter: "Ich möchte ihr so eine Beziehung nicht vorleben"

Diese Worte sind so stark. Die beliebte Influencerin Farina Opoku ("Novalanalove) trennt sich nach sechs Jahren von ihrem Mann. Auch und vor allem im Namen ihrer erst vier Monate alten Tochter Nola. Im Raum stehen Fremdgehgerüchte. 

Farina Opoku ist vielen vielleicht eher unter ihrem Instagram-Namen "Novalanalove" bekannt. Mit diesem Account erreicht sie mittlerweile 1,8 Millionen Follower. Normalerweise zu den Themen Mode und Beauty. Und neuerdings auch aus dem Alltag einer Neu-Mami. Denn die 31-Jährige ist am 6. August 2022 zum ersten Mal Mutter geworden. Doch das junge Familienglück erleidet bereits einen heftigen Riss. Der Vater der kleinen Nola und Ehemann von Farina soll sie betrogen haben. Das Trennungsstatement beeindruckt:

Einige Dinge klappen nicht, weil du Besseres verdient hast.

Die beliebte Influencerin erhält sehr viel Zuspruch für das öffentliche Thematisieren ihrer Trennung, obwohl sie eigentlich gar kein Fan davon sei, Dinge öffentlich auszutragen: "Das ist nicht mein Stil", schreibt sie in ihrem Post, sieht sich aber gleichzeitig dazu gezwungen "um es einerseits hinter mich zu bringen und nach vorne zu schauen und andererseits die Leute zu bremsen, die mit ihren eigenen Theorien und Spekulationen reingrätschen."

Fremdgeh-Foto kursiert im Netz

Der Grund für die Trennung: Farinas Ehemann Pouya Yari alias DJ Jeezy soll fremdgegangen sein. Und zwar nicht zum ersten Mal. 2019 haben die beiden opulent auf Ibiza geheiratet, schon kurz danach wurden Seitensprung-Gerüchte laut. Nun, nach der Geburt der kleinen Nola, erneute Fremdknutsch-Fotos im Netz. "Die Beziehung war immer ein Auf und Ab. Ich bin nicht taub und nicht blind und es sind viele unverzeihliche Dinge passiert", gibt Farina zu. Aber: Sie habe immer wieder an das Gute geglaubt und ihrem Mann Chancen gegeben. Doch nun der Cut. Nicht zuletzt auch ihrer Tochter zuliebe: "Jetzt, wo Nola auf der Welt ist, ist alles anders. Ich sehe Dinge mit anderen Augen und möchte ihr so eine Beziehung nicht vorleben." 

Eine Verschwendung waren die letzten sechs Jahre für die junge Frau trotzdem nicht. Im Gegenteil: "... denn es gab wunderschöne Momente und daraus ist mein gesundes, wunderschönes Wunschkind entstanden, wofür ich immer dankbar sein werde." Farina gibt sich gefasst: "...ich bin zu jung, das Leben zu kurz und mir geht es gerade damit besser als gedacht."

"Ich verlasse das sinkende Schiff erhobenen Hauptes"

Die junge Mama zeigt sich stark: "Ich hab mich drauf vorbereitet und verlasse das sinkende Schiff erhobenen Hauptes." Dafür gibt es fast 90.000 Herzen und etliche wohlwollende Kommentare. 

Lade weitere Inhalte ...