Für die bunte Jahreszeit

17 schöne Ideen für Herbstspiele mit Kindern

Eine Krone aus buntem Laub, ein herbstliches Fingerspiel oder eine Park-Rallye – wir haben ein paar schöne und spannende Herbstspiele für kleine und größere Kinder zusammengestellt. Lasst euch für die bunte Jahreszeit inspirieren. 

Im Herbst gibt es viele tolle Möglichkeiten, gemeinsam Zeit zu verbringen und zu spielen.
© Foto: iStock/ArtMarie
Im Herbst gibt es viele tolle Möglichkeiten, gemeinsam Zeit zu verbringen und zu spielen.

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da! Die Tage werden wieder kürzer und kühler. Das Licht goldener. Das Laub färbt sich und fällt – und mit ihm die Kastanien und Eicheln. All das bietet eine ideale Basis für tolle Kinderspiele. Also Mütze und Jacke an und los geht's nach draußen. Denn diese Spiele machen nicht nur den Kleinen Spaß ... 

  1. Laub-Schlacht
    Laub zu einem großen Haufen zusammenrechen, mitten hineinspringen und sich gegenseitig mit Blättern bewerfen. Was gibt es denn Schöneres? Hui, wie sie in der Luft tanzen! So könnt ihr selbst die sonst lästige Gartenarbeit zum familiären Vergnügen machen ... solange am Ende wieder alles zusammengefegt wird.
  2. Fingerspiel in Reimform (damit üben kleine Kinder den Pinzettengriff mit Daumen und Zeigefinger): Der Vetter sammelt Blätter
    Der dicke Daumen ist ein Netter,
    das findet auch sein langer Vetter.
    Es sammeln viele bunte Blätter
    der dicke Daumen und sein Vetter.
    Sie legen ins Körbchen die Blätter
    – der dicke Daumen und sein Vetter.
    Dann ist das große Sammeln aus,
    und beide laufen schnell nach Haus.
  3. Kastanien ausbuddeln
    Im Laubhaufen werden zehn Tannenzapfen oder Kastanien versteckt. Welches Kind buddelt die meisten aus? Auf geht's! Findet es heraus. Alternativ geht es auch ohne vorheriges Verstecken. Dann müssen die Kinder einfach die vorgegebene Anzahl an Kastanien, Eicheln und Co. schnellstmöglich zusammensammeln. Natürlich könnt ihr mit Kastanien auch wunderbar basteln!
  4. Herbst-Wald-Könige
    Einen Streifen Wellpappe um den Kopf des Kindes legen, Maß nehmen und die Enden zusammenkleben. In die oberen Öffnungen der Wellpappe bunte Baumblätter stecken. Fertig ist die Krone für den kleinen Waldkönig oder die Herbstkönigin. Wer will, kann noch mit kleinen Stöcken, Bucheckern oder ähnlichem Naturmaterial weiter dekorieren. 
  5. Herbstliche Park-Rallye 
    Bei einem Spaziergang durch den Park erzählt ihr eurem Kind, was es zu entdecken gibt. Beispiel: "Da steht ein Kastanienbaum. Darunter liegen viele Kastanien." Nach einer Weile fragst du: "Wo ist der Kastanienbaum?" Ob dein Kind ihn wiederfindet? Oder ihr macht gleich eine richtige Schnitzeljagd.
  6. Verwandte suchen
    Auf eine Parkbank legt ihr drei Fundstücke, etwa Kastanie, Tannenzapfen und Eichel. Dein Kind soll die Verwandten suchen und beispielsweise möglichst viele Eichenblätter oder Tannenzapfen finden.
  7. Rubbelbilder gestalten
    Die Blätter von verschiedenen Bäumen auf Zeitungspapier legen, mit weißem Papier abdecken und Wachsmalstifte flach über das Papier gleiten lassen: So entstehen super schöne Rubbelbilder. Mehrere davon – auf ein Stück weißen Karton geklebt – ergeben ein beeindruckendes Blättergemälde. So kann man schon in jungen Jahren die Grundlagen für eine große Künstlerkarriere legen. 
  8. Kastanien würfeln
    Gesammelte Kastanien werden auf den Tisch gelegt. Jeder Mitspieler bekommt gleich viele Kastanien und gibt jeweils so viele ab, wie er Augen gewürfelt hat. Wer als Erster keine Kastanie mehr hat, ist Sieger.
  9. Zehensport
    Auf dem Fußboden liegen jede Menge Kastanien. Jedes Kind bekommt eine kleine Schachtel, zieht Schuhe und Strümpfe aus, setzt sich auf den Boden und stützt sich hinten mit den Händen ab. Und dann geht’s los: Die Kastanien mit den Zehen aufheben und in die eigene Schachtel befördern. Wer sammelt in drei Minuten die meisten?
  10. Zapfen werfen
    Jeder Mitspieler bekommt fünf Tannenzapfen. Alle stellen sich fünf Schritte von einem großen Baum entfernt auf und zielen mit den Tannenzapfen auf den Stamm. Wer landet die meisten Treffer? Bist du es oder steckt in deinem Kind eventuell bereits ein treffsicherer Handballer?
  11. Blätter-Memory
    Sammelt gemeinsam beim Spaziergehen hübsch gefärbte Herbstblätter, immer zwei. Dann trocknet ihr sie gemeinsam, zum Beispiel in einer Blumenpresse oder in einem dicken Buch. Die getrockneten Blätter dann auf quadratisch ausgeschnittenes Kartonpapier kleben und transparente Klebefolie drüber. Fertig ist das selbst gemachte Memory. 
  12. Äpfel pflücken
    An diversen Orten gibt es für Äpfelbäume sogenannte Baum-Patenschaften für ein paar Euro im Jahr – zum Beispiel im Alten Land in Hamburg/Niedersachsen. Dafür könnt ihr zur Saison – von August bis Ende Oktober – nach Belieben die leckeren Früchte pflücken. Und sie dann sowohl frisch verzehren, als auch leckere Bratäpfel daraus machen. Ein perfekter Snack zum Aufwärmen, wenn man vom Spielen in der Kälte nach Hause kommt.
  13. Halloween-Kostüme vorbereiten
    Hier haben wir euch ein paar lustige Kostümideen für die Kleinsten zusammengestellt.
  14. Einen Kürbis schnitzen
    Beliebte Deko im oder vorm Haus: ein ausgehöhlter Kürbis mit einer Kerze oder Lampe darin. Eine Kürbis-Schnitzanleitung – und Tipps, wie das mit Kindern klappt – findet ihr hier.
  15. Ein Picknick machen
    Es gibt tolle Thermobehälter (der hier verlinkte ist in verschiedenen Größen erhältlich), die das Essen unterwegs warm halten. Und was geht schon über einen warmen Snack bei kalten Temperaturen. Da lässt sich das Essen auch draußen genießen! Sucht euch einfach einen schönen Platz im Park, Wald oder auf einer Wiese. Natürlich muss es bei herbstlichen Temperaturen keine Picknickdecke sein (wobei es auch wasserdichte gibt, wie diese, die wir euch hier verlinkt haben), eine Bank, ggf. mit Tisch, tut es auch.
  16. In Pfützen springen
    Auch bei Regenwetter kann man jede Menge Spaß haben!
  17. Es sich bei Kerzenschein oder Lagerfeuer gemütlich machen
    Wie Kinder den Umgang mit Feuer lernen, lest ihr hier.
Lade weitere Inhalte ...