Weibliche Vornamen aus den Staaten

Amerikanische Mädchennamen: Unsere Top 25

Amerikanische Vornamen werden bei der Namenssuche immer beliebter. Wir zeigen euch unsere 25 Favoriten für kleine Girls!

Hurra, es wird ein Mädchen! Wir gratulieren ganz herzlich! Falls ihr euch bei der Namenswahl noch nicht einig geworden seid, haben wir hier ein wenig Inspiration für euch. Amerikanische Vornamen für Mädchen erfreuen sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Sie wirken cool und trendy. Vielleicht ist ja auch der passende Name für euren Nachwuchs dabei? 

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

Amerikanische Mädchennamen mit Bedeutung

Abigail

Abigail wird zwar heute generell als englischsprachiger Name gesehen, stammt aber aus dem Hebräischen, wo der Name "Freude des (himmlischen) Vaters" bedeutet. In der Bibel hieß die Frau König Davids bereits Abigail. Kein Wunder also, dass der Name besonders im religiösen Amerika Fuß fassen konnte. 

Amanda

Amanda ist auf das lateinische Wort "amandus" zurückzuführen, das "liebenswürdig" oder "lieblich" bedeutet. Wunderschön.

Amy

Amy ist ein Kurzname des altfranzösischen Namens Aimée, der sich im gesamten englischsprachigen Raum verbreitet hat. Er leitet sich vom lateinischen Wort "amare" für "lieben" ab. Amy bedeutet dementsprechend entweder "die Liebende" oder "die Geliebte", beides wunderschöne Bedeutungen und vielleicht genau der richtige Name für euer kleines Mädchen.

Daphne

Dieser neu-amerikanische Vorname stammt ursprünglich aus dem Altgriechischen und steht dort für den Lorbeer. 

Emily

Dieser amerikanische Mädchenname hat viele Formen wie zum Beispiel Emilie, Emilia und Amelie. Allesamt sind sie wunderschön und auf jeden Fall eine Überlegung bei der Namensfindung wert.

Evelyn

Ursprünglich stammt der Name Evelyn aus dem Lateinischen. Er geht auf das Wort "avis“ zurück, was übersetzt "der Vogel“ bedeutet. Eine beliebte Interpretation von Evelyn ist daher "kleiner Vogel“, was eine wunderbare Bedeutung für ein Neugeborenes ist.

Grace

Nicht umsonst heißt das weltberühmte Kirchenlied und der gleichnamige Film "Amazing Grace". Die "göttliche Gnade" wird dort besungen. Welch schöner und zugleich ausgefallener Mädchenname.

Harmony

Das englische Wort für "Harmonie" oder "Einigkeit" wird in England und den Vereinigten Staaten gerne als Mädchenname vergeben. Harmony kommt ursprünglich von dem altgriechischen Wort "harmonia", das gleichzeitg auch die griechische Göttin der Einheit bezeichnet hat. 

Ivy

Ivy leitet sich vom englischen Namen der Efeupflanze ab, welcher wiederum seinen Ursprung im Griechischen hat. Die alten Griechen schenkten Neuvermählten einen Efeukranz als Symbol der Treue. In der Sprache der Blumen steht Ivy also für "die Treue".

Jade

Jade ist das englische Wort für "Schmuckstein" oder natürlich "Jade" selbst. Der Name wird vor allem an Mädchen vergeben.

Jocelyn

Der Name Jocelyn geht auf einen alten französischen Familiennamen zurück. In Frankreich wird er als Vorname häufiger an Jungen vergeben, in den USA jedoch vornehmlich an Mädchen.

Kate

Die Kurzform für Katherine oder Catherine, mit der Bedeutung "die Reine". Ein in den USA sehr beliebter weiblicher Vorname. Auch wir finden ihn sehr schön. Ihr ebenso?

Keira

Dieser schöne Name hat seine Wurzeln im Altirischen und wird von der bekannten Schauspielerin Keira Knightley getragen. Wenn ihr euch sicher seid, dass euer Töchterchen dunkle Haare bekommen wird, dann passt Keira perfekt. Übersetzt bedeutet der Name "die Dunkelhaarige".

Kylie

Dieser Vornamen ist euch sicherlich durch die Sängerin Kylie Minogue bekannt. Kylie ist ein in Australien häufig verwendeter Vorname und bezeichnet eigentlich in der Sprache der indigenen Australier ein Wurfholz, was an einen Bumerang erinnert. Im Hawaiianischen bedeutet "Kaili" göttliches Wesen. was durchaus besser zu eurem Nachwuchs passt.

Lola

Der niedliche Vorname Lola entsprang aus dem Lateinischen und ist die Kurzform von Dolores. Da im Lateinischen das Wort "dolor" für Schmerz steht, ist eine gängige Übersetzung des Namens "die Schmerz Ertragende". Ein Name für sehr starke Mädchen.

Mackenzie

Der Name Mackenzie geht zurück auf einen schottischen Familiennamen und wird in den USA gern als Mädchenname vergeben, weniger häufig kommt er als Jungenname vor. 

Madison

Wer kennt nicht die Madison Avenue in Manhattan auf der sich zig Sehenswürdigkeiten des Big Apple aufreihen. Gleichfalls ist Madison aber auch ein schöner Vorname der häufig als Mädchenname, aber auch als Jungenname vergeben wird. Er bedeutet in etwa "Nachkomme von Mächtigen".

Maggie

Ein besonders hübscher Name ist Maggie. Er hat seinen Ursprung im Altgriechischen und bedeutet übersetzt "die Perle".

Marissa

Marissa ist ein durch und durch amerikanischer Name mit mehreren möglichen Ursprüngen. Stella Maris, übersetzt "der Meeresstern" ist ein italienischer Name von Maria, der Mutter Jesu und gilt als Herleitung des Namens. Es ist auch möglich, dass sich der Name direkt von hebräischen Namen wie Mirjam oder Maria ableitet. 

Melody

Melody, das englische Wort für Melodie, ist ein seltener Mädchenname im deutschsprachigen Raum. Der Name stammt von dem griechischen Wort "melodia" für "Lied" ab. 

Prudence

Ein weiterer Tugendname, den die Quäker im religiösen Amerika verbreiteten ist Prudence. Der Name leitet sich vom lateinischen Wort "prudentia" (Klugheit, Umsichtigkeit) ab. Prudentia war ebenfalls eine römische Gottheit, die häufig in Verbindung mit Justitia (Göttin des Rechts und der Gerechtigkeit) auftrat. Der Name wird häufig Pru oder Prue abgekürzt.

Rachel

Dieser im Amerikanischen weit verbreitete Vorname stammt aus dem Hebräischen und beudetet in etwa "das Mutterschaf". Somit steht er für das Behutsame und Schutz.

Sadie

Sadie ist die englische und US-amerikanische Koseform von dem Mädchennamen Sarah und übernimmt daher auch dessen Bedeutung als "die Fürstin", "die Prinzessin" oder "die Herrin". Eine andere schöne Variante des Namens ist Sadia. 

Samantha

Samantha stammt aus dem Hebräischen und bedeutet "die Zuhörerin". In den USA ist der Name sehr beliebt, in Deutschland aber auch geläufig. 

Savannah

Savannah ist ein seltener englischer Mädchenname und kommt ursprünglich aus Nordamerika. Das englische Wort für "flaches Grasland" wurde wurde aus einer nordamerikanischen Indianersprache ins Englische übernommen und als Mädchenname verwendet. 

Serenity

Serenity bedeutet "Ruhe" oder "Heiterkeit" und leitet sich vom lateinischen "serenus" ab. In Nordamerika wurde der Begriff zuerst als Vorname verwendet. 

Skyler/Skylar

Der Name Skyler leitet sich nicht vom englichen Wort für Himmel ab, sondern stammt wahrscheinlich aus dem Niederländischen. Der Nachname Schuyler, den die niederländischen Einwanderer nach Amerika brachten, entspricht im Deutschen der Bedeutung "Schüler" oder "Gelehrter". In Amerika wurde der Name bald zu einem Vornamen, der heute häufig Mädchen gegeben wird, aber auch unisex verwendet wird. 

Sydney

Nicht nur die beliebte Hafenstadt in Australien, sondern auch noch ein wunderschöner weiblicher Vorname. 

Trinity

Dieser amerikanische Mädchenname steht für die Trinität und somit für die Heilige Dreifaltigkeit. Doch auch wenn ihr nicht religiös seid, ist Trinity eine klangvolle Idee, die eine Rolle bei eurer Namensfindung spielen könnte.

Willow

Willow ist ein englischer Name, der "Weide" bedeutet. Der Name ist vor allem in den USA beliebt, unter anderem ist es der Name der Tochter der Sängerin P!nk.

Noch mehr Mädchennamen gibt es hier:

Teile diesen Artikel: