Dein Leben-und-erziehen.de-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Ernährung in der Schwangerschaft

Superfood für Schwangere

Superfoods sind momentan super angesagt, denn in ihnen steckt viel Gutes. Mit diesen zehn Vitalbomben kommst du optimal durch die Schwangerschaft.

Blaubeeren

Das steckt drin: hochwirksame Antioxidanzien, die die Zellen schützen, die kleinen Beeren wirken entzündungshemmend sowie blutbildend und fördern die Konzentration, außerdem sorgen sie für schöne Haut und beugen Hämorrhoiden vor

Saison: als frische Früchte von Juli bis September, tiefgekühlt und getrocknet das ganze Jahr erhältlich

Tipp: besser nicht in Verbindung mit Milchprodukten essen, das hemmt die Aufnahme der Antioxidanzien 

Brokkoli

Das steckt drin: Folsäure für die Zellteilung, Vitamin C schützt vor Erkältungen, Kalzium sorgt beim Baby für starke Knochen und den Aufbau der Zähne 

Saison: ganzjährig erhältlich, von Juni bis November aus heimischem Anbau

Tipp: die Stiele nicht wegwerfen, sondern schälen und mitgaren, sie stecken voller guter Inhaltsstoffe

Grünkohl

Das steckt drin: Er enthält jede Menge Vitamin A für die Lungenentwicklung des Embryos sowie Kalzium für starke Knochen und ist reich an Antioxidanzien und Eisen 

Saison: November bis etwa Anfang Februar als heimische Freilandware, ansonsten als Tiefkühlware erhältlich

Tipp: Mach es wie die Amerikaner und Australier, da ist unser Kohl nämlich ein echtes Trendgemüse, und genieß ihn roh oder nur kurz gedünstet

Makrelen

Das steckt drin: reichlich Omega-3-Fettsäuren für Babys Feinmotorik, Gehirn- und Sprachentwicklung, außerdem schützt es Herz und Gefäße

Saison: ganzjährig im Angebot als Frisch- und Tiefkühlwaren sowie geräuchert und in Dosen erhältlich

Tipp: Nicht nur Makrelen, auch Lachs und Hering enthalten viele gute Fettsäuren. Fisch während der Schwangerschaft nur gut durchgegart essen

Avocados

Das steckt drin: ein ganzer Cocktail an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin E und C sowie Folsäure, Eisen, Kalium, Ballaststoffen und ungesättigten Fettsäuren, wichtig fürs Herz, Immunsystem, den Zellenaufbau und das Wachstum der Muskulatur 

Saison: die beliebteste und aromatischste Sorte mit dem Namen Hass ist von Oktober bis März im Handel, andere Sorten sind aber das ganze Jahr zu kaufen

Tipp: unreife Früchte in eine Papiertüte mit Äpfeln bei Zimmertemperatur lagern, dann reifen sie nach

Leinsamen

Das steckt drin: viele Omega-3-Fettsäuren, daher für Vegetarier oder alle, die keinen Fisch mögen bestens geeignet, außerdem helfen die kleinen Samen auf natürliche Weise gegen Verstopfung

Saison: ganzjährig zu kaufen

Tipp: Hebammen raten zur morgendlichen Einnahme von 1 bis 2 EL geschrotetem Leinsamen mit viel Wasser ab der 35. SSW für eine positive Auswirkung auf die Geburt

Vollkornbrot

Das steckt drin: Ballaststoffe und Mineralstoffe, Vitamin B6 – wichtig für das Wachstum des Embryos, Eisen, Zink für die Immunabwehr sowie Eiweiß für die Entwicklung des Gehirns 

Saison: ganzjährig

Tipp: Achte beim Kauf auf „echtes“ Vollkorn, denn manchmal sieht Weißmehlbrot dunkel aus, da es mit Malz oder Rübensirup eingefärbt wurde

Orangen

Das steckt drin: Folsäure – gerade in den ersten vier Wochen wichtig für die Zellteilung, Vitamin C stärkt das Immunsystem, die Knochen und Zähne sowie das für Nerven und Muskelstoffwechsel wichtige Kalium 

Saison: November bis April

Tipp: Die weiße Haut unter der Schale nicht vollständig entfernen, denn darin stecken Flavonoide, die die Zellen vor freien Radikalen schützen sollen

Walnüsse

Das steckt drin: Sie enthalten von allen Nüssen die meisten Antioxidanzien und Omega-3-Fettsäuren, schützen das Herz und regulieren die Bluttfettwerte, außerdem sind sie reich an Eiweiß 

Saison: frische Nüsse in der Schale von September bis Dezember, in Beutel abgepackt ganzjährig erhältlich

Tipp: ranzige und muffig riechende Nüsse unbedingt wegwerfen, sie können Schimmelpilze enthalten, lieber kleine Mengen kaufen und nicht lange lagern

Granatäpfel

Das steckt drin: Antioxidanzien, Vitamin C, Folsäure und Kalium, die kleinen Kerne wirken entzündungshemmend und sollen vor Krebs schützen, ferner senken sie den Blutdruck und den Cholesterinspiegel

Saison: als frische Frucht von September bis Februar erhältlich, als Saft ganzjährig

Tipp: Da reiner Granatapfelsaft nicht ganz billig ist, wird er oft als Nektar angeboten. Achte beim Kauf darauf, dass kein Zucker zugesetzt ist. Alternativ die Äpfel selbst auspressen

 

In der Schwangerschaft sind folgende Lebensmittel tabu:

  • Alkohol Große Gefährdung für die Organe des Ungeborenen
  • Rohes Gefahr einer Bakterienvergiftung (Salmonellen oder Listerien) durch Rohmilchkäse, Tatar/Mett, Sushi oder Matjes
  • Eier Keine Desserts wie Tiramisu oder Zitronencreme mit rohen Eiern, auch nicht als pochierte oder weich gekochte Variante

Teile diesen Artikel: