Baby unterwegs

Schwangerschaft verkünden: 13 süße und kreative Ideen

Wenn der Schwangerschaftstest zwei Streifen zeigt, ist die Freude riesig! Wie aber kann man es dem Partner, der Familie oder den Freunden am besten mitteilen? Wir haben ein paar kreative Ideen für euch zusammengestellt.

Die meisten Paare warten die kritische zwölfte Schwangerschaftswoche ab, um Familie und Freunden die freudige Babynews zu verkünden. Nur der Partner erfährt meistens direkt nach dem postiven Schwangerschaftstest, dass er bald Papa wird. Viele werdende Mamas denken sich dafür eine originelle Idee aus, um ihren Liebsten zu überraschen. 

1. So könnt ihr eurem Partner die Schwangerschaft verkünden

Papa werden – das ist ein ganz besonderer Moment für den Partner. Hier kommen ein paar Anregungen, wie ihr ihm den Familienzuwachs mitteilen könnt. 

  • So groß wie eine Blaubeere
    Diese bezaubernde Idee ist leicht und schnell gemacht und wird ihn auf jeden Fall komplett überraschen. Überreicht ihm eine kleine präparierte Box, in der ihr entweder eine Erbse oder eine Blaubeere versteckt, mit dem Hinweis, dass es sich dabei um die Größe eures gemeinsamen Kindes handelt. 
  • Versteckte Nachricht im Kaffee
    In vielen Online-Shops gibt es Frühstückstassen mit froher Botschaft. Stellt euch vor, ihr sitzt zusammen am Frühstückstisch und nachdem er seine Tasse Kaffee getrunken hat, liest er auf dem Boden "Wir bekommen ein Baby", "Du wirst Papa" oder "Aus zwei mach drei". Da wird er bestimmt ganz schön große Augen machen. Bleibt nur zu hoffen, dass er sich nicht vor Freude am Kaffee verschluckt! 
  • Gemeinsames Fotoshooting: Psst, du wirst Papa!
    Da wird der zukünftige Vater aber nicht schlecht staunen, wenn er sich diese Bilder anschaut. Bittet eine Freundin oder einen Freund, bei einer unauffälligen Gelegenheit Fotos von euch zu machen. Stellt euch dann Rücken an Rücken mit eurem Partner und haltet heimlich ein Schild in die Kamera, auf dem steht: "Du wirst Papa!" Ihr könnt natürlich auch den Schwangerschaftstest oder ein paar Babyschühchen in der Hand halten. So oder so, wird der Daddy-to-be bestimmt sehr überrascht sein. 
  • Save the date
    Beim Frauenarzt bekommt ihr, sobald ihr den Mutterpass ausgehändigt bekommt, auch den voraussichtlichen Geburtstermin mitgeteilt. Besorgt einen Kalender, platziert in an einer auffälligen Stelle und tragt am voraussichtlichen Entbindungstermin "Save the date" mit vielen kleinen Herzchen ein. Nachdem ihr die Babynews verkündet habt, könnt ihr zusammen diesem tollen Tag entgegenfiebern.

2. So könnt ihr die Schwangerschaft euren Eltern verkünden

Auch für die Eltern ist es ein aufregender Moment, wenn sie erfahren, dass sie bald Oma und Opa sein werden. Besonders, wenn es das erste Enkelkind ist. Kein Wunder also, dass viele Schwangere auf der Suche nach einer originellen Idee sind, um die Großeltern in spe mit dieser tollen Nachricht zu überraschen. 

  • Ihr werdet Großeltern! Und zwar die besten!
    Denn für die Verkündung eurer Schwangerschaft verschenkt ihr einen Ratgeber, z. B. das "Das Großeltern-Handbuch" und klebt vorne noch ein Ultraschallbild als persönliche Note mit hinein. Nun haben eure Eltern ganze neun Monate Zeit, sich mit euch auf das Baby zu freuen und sich gleichzeitig auf ihre neue Rolle vorzubereiten.  
  • Slide-Show mit Ultraschallbild
    Wart ihr kürzlich im Urlaub? Oder auf einem besonderen Event? Dann ladet eure Eltern doch zum Fotos anschauen ein. Zwischendurch mogelt ihr dann ein Ultraschallbild unter die anderen Fotos und verkündet die frohe Botschaft.
  • Familienfoto mal anders
    Kommt eure ganze Familie bald mal wieder zusammen? Zu einem Geburtstag? Oder an Weihnachten? Nutzt diesen Moment und bittet um ein Familienfoto. Wenn  alle "Cheese" sagen, ruft ihr ganz laut "Ich bin schwanger". Das Beste daran: Die überraschten Gesichter könnt ihr direkt mit einem Erinnerungsfoto festhalten.
  • Überraschungspost
    Diese Idee bietet sich vor allem an, wenn eure Eltern weiter weg wohnen und ihr nicht mehr bis zum nächsten Treffen warten wollt, um es ihnen zu erzählen. Scratch-Karten (auch Rubbelkarten genannt) kann man wie Rubbellose aufkratzen – als Gewinn gibt es die grandiose Nachricht, bald Oma und Opa zu sein! Kaufen könnt ihr diese Karten in vielen Online-Shops. 

3. Freunden eure Schwangerschaft verkünden

Auch eure Freunde wollt ihr natürlich bald ein euer süßes Geheimnis einweihen. Vielleicht gefällt euch ja eine dieser Ideen ...?

  • Ein Foto sagt mehr als tausend Wort
    Viele Paare nutzen mittlerweile Instagram oder Facebook, um die Babynews mitzuteilen. Ihr könnt beispielsweise eure Schuhe fotografieren und ein paar Babyschühchen danebenstellen. Oder aber ihr forografiert euch selber und packt später per Bildbearbeitungsprogramm zwischen euch ein + und rechts ein = 3. 
  • Großer Bruder / große Schwester
    Wenn ihr schon ein Kind habt und nun ein Geschwisterchen im Anmarsch ist, könnt ihr auch ein Shirt kaufen, auf dem steht: "Großer Bruder" oder "Große Schwester". Diese Botschaft ist wohl eindeutig. 
  • Baby-Playlist
    Ladet eure Freunde zu einer kleinen Feier an und erstellt vorab eine Playlist mit Songs, in denen häufig das Wort "Baby" vorkommt. Mal schauen, wer sich am ehesten über euren merkwürdigen Musikgeschmack wundert ... 
  • Überraschungs-Ei
    Wenn eure Freunde bereits Kinder haben, ladet sie ein und gebt den Kids dann jeweils ein Überraschungsei. Statt Spiel und Schokolade gibt es aber nur Spannung – in Form eines Ultraschallbildes. Die Kinder werden garantiert ganz schnell zu ihren Eltern laufen und nachfragen, was das ist. Haltet für die Kinder anschließend auf jeden Fall noch richtige Ü-Eier mit Schokolade bereit, damit sie nicht enttäuscht sind ... außerdem habt ihr dann Zeit, mit euren Freunden über die Babynews zu plaudern. 

Einfache Texte und Sätze, um die Schwangerschaft zu verkünden

Nicht jeder steht auf ausgefallene Ideen. Mit diesen Sprüchen könnt euren Freunden und der Familie auf direktem Wege mitteilen, dass ihr ein Baby erwartet. Und trotzdem ist die Botschaft witzig verpackt ... funktioniert auch gut per Post!

  • Beim Anstoßen: Trinkt einen auf mich, ich darf es  die nächsten neun Monate nicht! 
  • Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. für euch Die Schlechte: Ich habe euch Windeln für die nächsten Jahre mitgebracht. Die Gute: Sie sind nicht für euch.
  • Ihr seht ja gut aus! Man sieht euch gar nicht an, dass ihr Großeltern werdet.
  • Habt ihr Weihnachten/Ostern eigentlich schon etwas vor? Falls nicht, könntest ihr ja auf euer Enkelkind aufpassen?
  • Für den Partner: Ab ins Bett! Du wirst dir bald noch oft genug die Nacht um die Ohren schlagen! 

 

Profilbild

Unsere Autorin

Jasmine Barendt

Mit ihrer Leidenschaft für Social Media und ihrem Auge für Ästhetik kann Jasmine Barendt bei leben-und-erziehen.de genau das machen, was ihr Freude bereitet. Als freie Mitarbeiterin erstellt sie für uns Grafiken und Texte.

Den Themen Familie, Ernährung und Freizeitgestaltung fühlt sie sich dabei besonders nahe.

Teile diesen Artikel: