Klassiker aus der Kindheit

Fantakuchen für alle: 8 einfache Rezepte

Fantakuchen lässt Erinnerungen an die eigene Kindheit wach werden. Bis heute ist er ein Renner auf jeder Geburtstagsparty!

1. Fantakuchen vom Blech: Der macht Lust auf Sommer!

Zutaten für 20 Stücke

  • 200 g Margarine (zimmerwarm, z.B. Sanella)
  • 250 g + 75 g Zucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • 350 g Mehl
  • 1 Beutel Vanille-Puddingpulver zum Kochen
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 ml Orangenlimonade (z.B. Fanta)
  • 60 g Amarettini 
  • 60 g Löffelbiskuit
  • 250 ml Cremefine zum Aufschlagen (19% Fett
  • 500 g Speisequark (20% Fett)
  • 480 g Aprikosen oder Pfirsiche (aus der Dose, abgetropft)
  • Saure Fruchtgummistreifen (z.B. Bunte Drachenzungen oder Miami) und Sonnenschirmchen

So wird’s gemacht 

  1. Margarin und 250 g Zucker mit den Rührbesen des elektrischen Handmixers hellcremig aufschlagen. Eier einzeln gut unterrühren. Mehl, Puddingpulver und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Fanta kurz unterrühren.
  2. Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten tiefen Backblech verstreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten goldbraun backen. Kuchen herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Amarettini und Löffelbiskuit mit der Küchenmaschine oder in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz fein zerbröseln. Cremefine mit den Rührbesen des elektrischen Handmixers steif schlagen. Quark und 75 g Zucker glatt rühren. Cremefine in 3 Portionen mit dem Schneebesen unterheben, erste Portion kräftiger unterrühren, den Rest behutsam unterheben.
  4. Früchte in Stücke schneiden. Unter die Creme mischen. Die Creme gleichmäßig auf den abgekühlten Kuchen streichen. Creme mit Keksbröseln bestreuen, dafür am besten ein Sieb nutzen. Mit Fruchtgummistreifen als "Badetüchern" und Sonnenschirmchen zum Strand dekorieren.

2. Fantakuchen ganz einfach: Für kleine Baumeister

Zutaten für ca. 32 Stücke

  • 1 Bio-Zitrone
  • 300 g Margarine (zimmerwarm, z.B: Sanella)
  • 300 g Zucker
  • 6 Eier (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 450 g Mehl
  • 2 TL Backpulver 
  • 150 ml Orangenlimonade (z.B. Fanta)
  • 300 g Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe (z.B. gelb, rot, orange und grün)
  • 200 g farblich passende Schokolinsen

So wird’s gemacht 

  1. Zitrone heiß abwaschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Margarine und Zucker mit den Rührbesen des elektrischen Handmixers cremig aufschlagen. Die Eier einzeln gut unterrühren. Zitronenschale und Salz unterrühren.
  2. Mehl und Backpulver mischen, abwechselnd mit der Fanta kurz, aber sorgfältig unter die Margarine-Eier-Mischung rühren. Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten tiefen Bachblech verteilen und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im unteren Drittel 35–40 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Die Kanten des Kuchens dünn abschneiden und dann in 32 längliche Stücke (4 waagerechte und 8 senkrechte Reihen) teilen. Puderzucker mit 4–5 EL Zitronensaft zu einem streichfähigen Guss verrühren. Bei Bedarf noch etwas Saft oder Wasser unterrühren. In Portionen analog zu den geplanten Lebensmittelfarben aufteilen und einfärben. Auf die Kuchenstücke streichen und den bunten Bausteinkuchen mit Schokolinsen in der jeweiligen Farbe dekorieren.

3. Fantakuchen mit Schmand

Zutaten für 20 Stücke

  • 150 g Margarine (zimmerwarm, z.B. Sanella)
  • 330 g Zucker
  • 3 Pck. Vanillezucker
  • 5 Eier (Größe M)
  • 350 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 175 ml Orangenlimonade (z.B. Fanta)
  • 400 g Schlagsahne 
  • 3 Pck. Sahnesteif
  • 480 g Pfirsiche (aus der Dose)
  • 400 g Schmand
  • 1 EL Zimt

So wird’s gemacht 

  1. Margarine mit 300 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker mit den Rührbesen des Handmixers hellcremig aufschlagen. Die Eiern einzeln gut unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen, abwechselnd mit der Fanta unterrühren.
  2. Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten tiefen Bachblech verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und auf eine passende Kuchenplatte legen.
  3. Inzwischen für die Creme Sahne mit Sahnesteif und 2 Päckchen Vanillezucker steif schlagen. Pfirsiche gut abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Schmand und Pfirsichstücke verrühren. Sahne portionsweise mit dem Schneebesen unterheben. Schmand auf dem Fantakuchen verteilen. Zimt und 3 EL Zucker mischen. Fantakuchen mit Zimt-Zucker bestreuen und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

4. WM-Style: Fantakuchen mit Pfirsich, Blaubeeren und Erdbeeren

Zutaten für 24 Stücke

  • 150 g Margarine (zimmerwarm, z.B. Sanella)
  • 250 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 5 Eier (Größe M)
  • 350 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 175 ml Orangenlimonade (z.B. Fanta)
  • 250 ml Cremefine zum Schlagen
  • 400 g Schmand
  • 25 g Puderzucker
  • 250 g Brombeeren (oder Heidelbeeren)
  • 250 g Erdbeeren
  • 250 g Pfirsiche (oder Aprikosen, frisch und entsteint oder Dose, abgetropft)

So wird’s gemacht 

  1. Margarine mit Zucker und 1 Pck. Vanillezucker mit den Rührbesen des elektrischen Handmixers hellcremig aufschlagen. Eier einzeln gut unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz gründlich mischen. Abwechseln mit der Fanta kurz, aber gründlich unterrühren.
  2. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten tiefen Backblech verstreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 20-25 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und (wenn vorhanden) auf eine passende Kuchenplatte legen.
  3. Cremefine und 1 Päckchen Vanillezucker steif schlagen. Schmand und Puderzucker glatt rühren. Cremefine portionsweise mit dem Schneebesen unterheben. Wer die Creme noch süßer mag, zuckert noch etwas nach. Creme auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.
  4. Beeren verlesen bzw. waschen und putzen. Brombeeren halbieren, Erdbeeren in Scheiben und Pfirsiche in Spalten schneiden. Auf dem Fantakuchen zur Deutschlandfahne dekorieren.

5. So schön bunt: Fantakuchen mit bunter Obstwiese

Zutaten für 20 Stücke

  • 200 g Margarine (zimmerwarm, z.B. Sanella)
  • 250 g + 75 g Zucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • 350 g Mehl
  • 1 Beutel Vanillepuddingpulver zum Kochen (ca. 37 g)
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 ml Orangenlimonade (z.B. Fanta) 
  • 1 Bio-Limette
  • 250 ml Rama Cremefine zum Aufschlagen (19 % Fett)
  • 400 g Speisequark (20 % Fett)
  • 800 g gemischte frische Früchte (z.B. Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren, Aprikosen, Pfirsiche, Kiwi)
  • Deko nach Belieben (z.B. Mini-Baiser, Dekorblüten aus Esspapier, Minze)

So wird’s gemacht 

  1. Margarine und 250 g Zucker mit den Rührbesen des elektrischen Handmixers hellcremig aufschlagen. Eier einzeln gut unterrühren. Mehl, Puddingpulver und Backpulver mischen. Abwechseln mit der Fantakurz unterrühren.
  2. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Bachblech streichen. Fantakuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen.
  3. Von der Limette die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Cremefine mit den Rührbesen des elektrischen Handmixers steif schlagen. Quark und 75 g Zucker glatt rühren. Limettenschale und -saft unterrühren. Cremefine in 3 Portionen mit dem Schneebesen unterheben, erste Portion kräftiger unterrühren, den Rest behutsam unterheben. Quarkcreme gleichmäßig auf den abgekühlten Kuchen streichen. Den Fantakuchen mit Früchten und nach Belieben einigen Mini-Baiser und essbaren Blüten zur Obstwiese dekorieren.

6. Zur Abwechslung mal rund: Erfrischende Fanta-Torte mit Limetten

Zutaten für 12 Stücke

Für den All-in-Teig:

  • 125 g Mehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen geriebene Zitronenschale
  • 2 Eier (Größe M)
  • 60 ml Sonnenblumenöl
  • 60 ml Orangenlimonade (z.B. Fanta)

Für den Pudding:

  • 4 Bio-Limetten
  • 1 Pck. Fruttina Zitronen-Geschmack (z.B. von Dr. Oetker)
  • 100 g Zucker
  • 250 ml Orangenlimonade

Für den Dickmilch-Belag:

  • 6 Blatt weiße Gelatine 
  • 500 g Dickmilch
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker 

So wird’s gemacht 

  1. Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Übrige Teigzutaten zufügen und mit den Rührbesen des Handmixers kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe 2 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten goldbraun backen.  Formrand entfernen, Boden auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen, Springformboden entfernen, das Gebäck erkalten lassen. Backpapier vorsichtig abziehen.
  3. Für den Pudding 1 Limette heiß waschen, trocken reiben, dünn schälen und die Schale in sehr feine Streifen schneiden, beiseitestellen. Limette in dünne Scheiben schneiden und für die Garnierung beiseite stellen. Die übrigen 3 Limetten mit einem scharfen Messer so schälen, dass die weiße Haut mitentfernt wird und die einzelnen Filets herausschneiden. Fruttina mit dem Zucker mischen. Fanta und 100 ml warmes Wasser abmessen, nach und nach unter Rühren mit einem Schneebesen zufügen und 1 Minute kräftig verrühren. Limettenfilets unterheben. Mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Den erkalteten Boden auf eine Tortenplatte legen und mit dem gesäuberten Springformrand oder einem Tortenring umschließen. Den erkalteten Pudding durchrühren, in einen Gefrierbeutel füllen, diesen verschließen und eine Ecke abschneiden. Den Pudding spiralförmig auf den Boden spritzen, dabei am Rand etwa 1,5 cm frei lassen. 
  5. Für den Dickmilch-Belag die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Dickmilch mit Zucker und Vanillezucker mit einem Schneebesen verrühren. Gelatine nach Packungsanleitung auflösen. Erst etwa 4 EL der Dickmilchmasse mit der aufgelösten Gelatine verrühren, dann zügig unter die übrige Masse rühren. Wenn die Creme beginnt dicklich zu werden, vorsichtig über die Puddingspiralen gießen und bis zum Rand verteilen. Torte mit Limettenzesten und Limettenscheiben garnieren und mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. 

Tipp: Den Pudding könnt ihr bereits am Vortag zubereiten und über Nacht kalt stellen. Auch der Boden kann gut am Vortag gebacken und gut verpackt über Nacht aufbewahrt werden.

7. Fantakuchen: Vegan-Variante

Für alle Veganer, die Kuchen ohne Ei und andere tierische Zusätze backen möchten, empfehlen wir euch dieses tolle Rezept: 

8. Fantakuchen ohne Backen: Schneller geht's nicht

Das Leben mit Kids kann manchmal ganz schön stressig sein – besonders wenn ein Kindergeburtstag ansteht. Wenn ihr es also mal richtig eilig habt, legen wir euch dieses No-Bake-Fantakuchen-Rezept ans Herz. Der Clou daran: Der Boden wird nicht gebacken, er besteht aus Löffelbiskuit. Schaut euch das Video an – es geht wirklich ganz einfach!

Teile diesen Artikel: